Erfahrungsberichte Indoor Cycling vs Ergometer

3 Antworten

Hallo Jürgen! Danke dir für deine ausführliche Antwort. Dieses Rad würde ich in Erwägung ziehen: http://www.sportscheck.com/Horizon-Fitness-Indoor-Cycle-S3/shop-de_dpic_an428472

Meine Bedenken liegen darin, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass es mir auf dem Spinning-Rag schnell langweilig werden könnte (Wobei das beim Fahrrad fahren in den vier Wänden wohl immer so sein wird ;) Ein Rad für die Strasse ist fürs nächste Jahr angedacht!). Oder hat man hier auch die Möglichkeit den Widerstand zu ändern? Sollte ich mir so ein Rad holen wird es wohl anfangs nicht ohne eine Spinning-DVD gehn.

Hey malibustacy, geh mal auf die Seite von cybercycling.de

Da kannst du sowohl ein Bike kaufen als auch die passenden Videos dazu. Dann wirds nie langweilig und du kriegst alles optimal erklärt. Der Unterschied zwischen Ergometer und Spinningrad ist vor allem das Schwungrad. D.h. beim spinningbike hast du keinen Leerlauf und du trittst immer weiter. Zudem kannst du den Widerstand des Bikes stufenlos mit einer Bremse mit Drehknauf verstellen. Und das Gerät ist allemal sportlicher, man kann verschiedene dynamische Fahrpositionen einnehmen und trainiert daher nicht eintönig immer die selbe Muskelgruppe.

Es gibt schon einen Unterschied zwischen den Indoor Cycling Rädern und den herkömmlichen Radergometern. Vergleichbar ist dies in etwa wie der Unterschied zwischen Touren und Rennrad. Das Cycling Bike ist klar auf das sportliche Fahren ausgerichtet. Du hast hier also eine ganze andere Sitz und Haltungspostion wie bei den meisten normalen Ergometern wo du mehr aufrecht sitzt. Vom Laufverhalten der Schwungscheiben etc. kommt es nun auf das jeweilige Gerät selbst an. Billigere Homegeräte laufen teilweise etwas schwergängiger als die professionelleren Geräte. Auch die einzelnen Leistungsabstufungen funktionieren bei den guten Geräten reibungsloser. Dies trifft jetzt auf beide Varianten zu. Letztlich mußt du wissen was dir mehr zusagt. Willst du richtig Sportlich damit trainieren, dann würde ich mir persönlich ein Spinningbike holen. Alternativ wäre auch zu überlegen ob du dir nicht ein Racer für die Strasse holst. Das Fahren im Freien hat einen ganz anderen Spaßfaktor. Unterschiedliche Wind und Streckenverhältnisse lassen das Training Abwechslungsreich und auch intensiver werden. Darüber hinaus kommt kein Ergometer oder sonstiges Indoorbike an das Lauf/Fahrverhalten eines richtigen Rades heran. Das Fahren auf einem Ergometer wird immer künstlicher Natur sein. Aber es soll dir natürlich Spaß bereiten und wenn du lieber einen Hometrainer haben möchtest...dann nur zu.

Gute Trinkflasche?

Meine Trinkflasche, die mir das Fitness-Studio geschenkt hat, würde ich gerne aus gesundheitstechnischen Gründen austauschen.

Welche neue Flasche wäre da empfehlenswert? Welcher Verschluss? Sollte nicht allzu teuer sein, und halt bewiesen schadstofffrei und so. Vielleicht bin ich da ein wenig pingelig, aber wenn so eine Plastikflasche schon nach Chemie riecht...

...zur Frage

Hilfe.... Bin total schnell außer Puste und am verzweifeln.....

Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Ich bin 27 Jahre alt und bisher der totale Sport Muffel, meine Devise war immer Sport ist Mord. Als ich dann vor 3 Jahren schwere herz Rhythmus Störungen bekommen habe zusammen mit üblen Magen Darm Problemen, hab ich gemerkt das ich was ändern muss, Also hab ich vor über 2 Jahren von jetzt auf gleich aufgehört zu Rauchen, habe immer so eine schachtel am tag geraucht und das ab meinem 13 lebensjahr, doch mit Sport konnte ich immernoch nichts anfangen, bin ab und an mal spazieren gewesen . Nun wollte ich auch die Sport Sache anpacken nur leider kann ich nicht wollte mit einer Freundin Fahrrad fahren, war nach 5 min. Gerader Strecke so fertig das ich gedacht hab ich Brauch ein Sauerstoffzelt hab mich davon auch wieder entmutigen lassen, doch so kann es nicht weitergehen !!!! Nun zu meiner frage was oder wie kann ich mit dem Training starten um langsam aber stetig an Kondition zu gewinnen, habe mir auch ein Ergometer zugelegt um jetzt bei Scheiß Wetter drinnen was zu tun doch auch hier leichteste Stufe ist der Puls ruckzuck auf über 140 und ich nach 5 min. Total am Ende ..... Treppensteigen tu ich auch voll oft laufe oft mehrmals einfach so 2 Stockwerke doch auch da bin ich je nach Tag manchmal schon nach den ersten 8 Stufen am nach Luft schnappen... Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben wie ich an meiner Kondition arbeiten kann denn ich hätte unheimlich Bock im Sommer mal ne Rad Tour zu machen, doch so Geht das einfach nicht. Freue mich auf Antworten..

...zur Frage

Ergometer oder Heimtrainer?

Ein Freund von uns (wir stellen Sling Trainer her, keine Fitnessräder) möchte einen Heimtrainer kaufen.

Er ist gut trainiert, hat eine sehr gute Rumpfmuskulatur, aber geht nicht gerne Joggen oder Radfahren, da es ihm zu viel regnet ;)

Welchen "Heimtrainer" Empfehlt ihr?

Vielen Dank!

Euer eaglefit.de-Team

...zur Frage

Fahrrad Ergometer Watt Leistung/Widerstand?

Hallo, ich möchte mich bei der Bundeswehr bewerben und muss dort selbstverständlich auch einen Sporttest machen. Als Disziplin gibt es 3000Meter in 6:30Minuten, mit 130Watt Widerstand auf dem Fahrrad Ergometer. Nun, gestern war ich im Studio um mal zu gucken, wie ich momentan abschneiden würde. Anfangs war ich happy, da ich es in 5:45 geschafft habe, das war jedoch nicht von dauer, da der Widerstand nicht angezeigt wurde, sondern nur die "Watt-Leistung", die bei mir zwischen 140 und 150 lag. Nun meine konkrete Frage: Ist ein Unterschied zwischen "Watt-Leistung" und "Watt-Widerstand" ? Bei den Ergometer steht lediglich "Niveau 1÷25" nur kann ich damit auch nichts anfangen.. da war ich bei Niveau 6. Nun ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Heimtrainer / Ergometer: was heißt "unrund" und gibt es das überhaupt?

Hallo zusammen,

ich habe mir gerade einen Finnlo Exum XT gekauft, weil dieser u.a. bei Test auch gut getestet war. Preis war in Ordnung, und v.a. die Optik (da im Wohnzimmer) überzeugt :).

Auch beim Fahren sehr angenehm, eigentlich kein Geräusch und schön regelbar. Hier nun aber meine Frage: Ich merke so ein ganz leichtes Spiel, wenn ich trete. Schwer zu beschreiben, es ist quasi das in "Klein", was man hat, wenn man kurz mit treten aufhört und wieder anfängt. Dann stößt man ja kurz auf einen höheren Widerstand, ein Ruckeln/Hakeln o.ä., wo man merkt, dass man wieder das Schwungrad bewegt.

Und dieses "Wieder-In-Gang-Setzen-des-Rads" scheint es sehr oft auch beim normalen Fahren zu geben, also eingentlich bei jeder dritten Umdrehung merkte ich dieses winzige Hakeln unter dem einen oder anderen Fuß.

Ist es das, wenn in Tests steht, dass das "unrund" läuft? Und übertreibe ich einfach, weil das beschriebene Phänomen einfach IMMER da sein muss, bauartbedingt?

Wenn ich mich ganz arg konzentriere und GANZ gleichmäßig trete, merke ich natürlich auch kein Ruckeln, dann läuft es wirklich 1A, nur muss man sich so konzentrieren? Oder einfach das Hakeln abhakeln :) ?

Gruß Marcus

...zur Frage

Der Runde Tritt !!

Wie trainiert ihr den runden Tritt. Habt ihr irgendwelche Worte die euch dabei durch den Kopf gehen, oder Bilder, eine spezielle Technik. Die Technik von Lance kenne ich übrigens, ist auch ziemlich gut. Aber ich teile die Bewegung nicht mehr in die bekannten vier Phasen auf, wie es oft beschrieben wird. Habe das mal gemacht, war auch ok. Zur Zeit geht´s bei mir so: Ich setzte mir Kopfhörer auf mit ruhiger Musik von Enigma und versuche die komplette Außenwelt auszublenden. Ich schaue fast nur unten auf die Pedale und mache mir immer wieder bewusst, dass ich eigentlich nicht direkt das Rad fahren trainiere sondern vielmehr einfach nur das KURBELN mit den Pedalen in einer perfekten Kreisbewegung oder das drehen der Achse und einen permanenten Drehmoment darauf ausübe. Es gibt keine Hub- keine keine Schub- oder sonst was für eine Phase. Es existiert nur die perfekte Kreisbewegung. Kein Anfang- kein Ende. Wie geht´s bei euch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?