Wodurch entsteht ein Lagerschaden bei einem Ergometer bei 24h-Fahren am Stück? Verschleiß? Anderes?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wollen die etwa den Schaden euch in die Schuhe schieben ? Ein Lagerschaden ist ein innerer Schaden der mehr oder weniger durch eine Materialermüdung/Materialfehler oder durch den herkömmlichen Verschleiß zustande kommt. Ein Studioequipment ist für den dauerhaften Betrieb im Studio ausgelegt und hat somit auch eine gewisse Lebenserwartung. Durch unsachgemäße Behandlung, entsteht an sich kein Lagerschaden, höchstens äußere Transportschäden.

Dass ein Lager in der Kürze der Zeit, auch nach der von Dir genannten kontinuierlichen Belastung allein durch Verschleiß kaputt geht, ist eher unwahrscheinlich.

Selbst die bei uns im Radsport verwendeten Leichtbau-Lager halten durchaus mehrere zehntausend Kilometer ohne Probleme durch, was einer Laufleistung von mehreren Jahren entspricht. Bei Ergometern kommt es nicht auf das Gesamtgewicht des Gerätes an, erst recht nicht bei den schweren professionellen Modellen für Fitnessstudios, so dass man ausgehen kann, dass die hier verbauten Lager sehr stabil sind.

Vielmehr ist nicht auszuschließen, dass bei dem betroffenen Ergometer das Lager nicht ordnungsgemäß montiert war oder sich gelockert hat.. Durch das dann vorhandene Spiel und die damit verbundene zusätzliche Bewegung war die mechanische Belastung auf das Lager höher als wenn es ordnungsgemäß befestigt gewesen wäre.

Durch diese höhere Belastung ist naturgemäß auch der Verschleiß höher, weshalb es zu dem von Dir beschriebenen Schaden gekommen sein könnte.

Nicht auszuschließen ist natürlich ein Materialmangel, der auch bei ordnungsgemäßer Montage zu einem vorzeitigen Problem führen kann.

Was möchtest Du wissen?