Wie Sage ich meiner manschaft das ich aufhören muss ?

3 Antworten

Das du Gesundheitsbedingt aufhören musst, tut mir Leid. Hatte der Arzt keine weiteren Otpionen für dich, wie Krnakengymnastik oder ähnliches? Frage ihn, sollte das nicht möglich sein, nach anderen Sportarten die du trotz allem noch ausführen darfst - so findest du womöglich bald ein neues, tolles Hobby! Ansonsten kannst du ja für die Situation nichts, da wird dir niemand aus der Mannschaft einen Vorwurf machen. Deswegen einfach raus mit der Wahrheit.

Hallo,

13 Jahre alt und schon Körper kaputt ?? Ich wusste immer dass Frauenfußball härter ist ;-)

Ist natürlich krass dass Du mit 13 schon angeblich aufhören sollst ich bin zwar kein Arzt aber in jungen Jahren verheilt ein Körper doch um einiges besser als im Alter daher denke ich mal, nur Du kannst es einschätzen, dass Du einfach nicht ohne Fußball kannst und das ist auch völlig in Ordnung. Gib es nicht so schnell auf

Gruß

Das Hauptproblem ist doch, dass du selbst mit dir nicht "Im Reinen" bist! Deine Manschaft wird dich sicher verstehen, wenn du verletzungsbedingt und aus gesundheitlichen Gründen deinen Rücktritt erklärst. Ich denke das wird jeder nachvollziehen können. Die Frage ist viel mehr, wie erklärst du dir es selber, dass es vernünftiger wäre die gesundheitlichen Risiken zu minimieren?! Ich kann deine Problematik nachvollziehen, denn ich musste als Tennisspieler auch schon mal nach einer Bandscheiben-Operation diese Frage beantworten. Glücklicherweise konnte ich in meinem speziellen Fall durch eisernes Kraft- und Stabilisationstraining meine Rückenprobleme sehr gut in den Griff kriegen, so das sich keienrlei Beschwerden mehr habe. Wie es aus gesundheitlicher Sicht in deinem Fall steht, und wie groß die Risiken bei dir sind kann hier "aus der Ferne" wohl keiner beurteilen. Trotzdem alles Gute, und vielleicht findet sich ja doch noch ein Weg, damit du den Sport betreiben kannst, den du am liebsten machst ;-)

Was möchtest Du wissen?