wie lange ist man nach der tennisarm op arbeitsunfähig und welche komplikationen können entstehen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo , ich wurde am 10.06.08 am tennisarm opperiert. methode nach epikondylus nach wilhelm.ich war 4 wochen krank geschrieben was meiner meinug nach zu wenig war.ich habe mich gleich wieder voll in den arbeits alltag gestürzt.besser wäre gewesen die op mit krankengymnastik und noch ca 2 monate ruhe zu unterstützen.ich hatte in der folgenden zeit immer noch starke schmerzen die im ganzen arm ausstrahlten und ich im dezember wieder meine erste cortison spritze seit juni bekam die aber leider nur für 1 woche half.bis märz 2009 bekam ich wöchentlich eine spritze cortison und es wurde in erwägung gezogen meinen arm noch einmal einer op zu unterziehen.ich bin darauf hin zu meiner bekannten gegangen die heilpraktikeren ist.sie hat mich der schulter und am arm geschröpft und zwischen daumen und zeigefinger mit akkupunkturnadeln behandelt.wichtig ist auch das du nicht auch wenn du denkst das es besser wird nicht am ellenbogen rumdrückenund reizen.1 woche später habe ich mich noch einmal von meinem arzt mit einer stärkeren dosis cortison behandeln lassen und 3 mal am tag eine tablette ibu 800 genommen.wichtig ist das du dich am freitag spritzen lässt und das ganze wochenende den arm schonst.ich habe mir gleich noch 1 woche urlaub zusätzlich genommen.seit dem bin ich schmerzfrei.ich brauche keine armspange mehr und kann das leben wieder in vollen zügen genießen natürlich auch zupacken :-)versuche deinen arm so oft wie möglich zu dehnen den arm gerade ausstrecken und die fingerspitzen von oben zum körper strecken am besten 3-5 mal 1 minute lang auch wenn es einwenig schmerzt.auch nicht zu vergessen den muskel zwischen daumen und zeigefinger massieren.ich hoffe ich konnte dir einwenig helfen und wünsche dir gute besserung.gruss iz chris

Atlanta45 13.07.2009, 23:37

hallo izchris!

Krankengymnastik habe ich auch nicht verordnet bekommen, obwohl ich das besser fände, denn die sind dafür ausgebildet und wissen was sie machen müssen. ich muss den Arm beugen und strecken üben, was sie mir sehr schwer fällt im Moment und ich gehe dabei über meine Grenzen hinaus. Ich hatte nach der OP ibu 600 bekommen, aber jetzt habe ich keine Schmerztabletten mehr. deine Antwort hat mir auf jeden Fall sehr geholfen und ich werde deine Tips beherzigen. Danke für die Wünsche der guten Besserung. LG Gaby

0

ich habe ja auch deswegen nur nachgefragt, weil der arzt mir bereits während der op gesagt hat, das ich lange zeit meinen beruf nicht mehr ausüben kann, denn durch die arbeit habe ich mir das erst zugezogen. ich arbeite im zeitungsdruck und das ist schon srhr schwer.

Das kann dir nur der Arzt sagen, da er dein Krankheitsbild am besten kennt. Darüber hinaus ist die Dauer des Heilungsprozesses bei jedem Menschen auch individuell unterschiedlich.

Wie lange Du nach einer Epikondylitis OP Arbeitsunfähig bist hängt von vielen Faktoren ab. Das kann jetzt so Pauschal nicht beantwortet werden. Komplikationen nach der OP können u.a Gefühlsstörungen oder Missempfindungen sein ,Nekrosen oder Berührungsempfindlichkeiten. Jedoch sind diese Dinge mit einem Facharzt abzuklären.

Es hängt von Deiner körperlichen Konstitution (Heilungsgeschwindigkeit) und von Deiner Arbeit ab. Wenn Du körperlich schwere Arbeit mit den Armen leisten musst, wirst Du länger arbeitsunfähig sein, als wenn Du in anderen Bereichen ohne stärkere Armtätigkeit arbeitest.

Ob Du mit Komplikationen rechnen musst, kann Dir auch nur der Facharzt sagen, denn er kennt die Verletzung, den vorgenommenen Eingriff und auch Deinen gesamten gesundheitlichen Zustand. Alles andere wäre ein Blick in die Glaskugel, der Dir nicht weiterhelfen würde.

Was möchtest Du wissen?