Wie kann ich die Langhangkippe am Stufenbarren lernen

3 Antworten

hi genau das gleiche problem hatte ich auch.die untere kippe hat immer ohne probleme geklappt,aber die obere... sichelich kannst du sie jetzt,da du diese frage scho lange gestellt hast.. bei mir wars so: ich hab immer versucht meine beine richtig zu schmeißen,das ich hin kam,hat aber nicht richtig funktioniert dan dachte ich mir,die untere find ich doch so leicht,also versuch ich einfach das gleiche zu machen wie bei der unteren kippe.ich springe jetzt mehr in die kippe ein als das ich schwinge,aber wie gesagt ich versuche einfach die gleiche bewegung wie bei der unteren.und jetzt klappts auch einigermaßen....:)

alle die ich frage finden die obere kippe einfacher,ich die untere. is aber im prinzip nur ne übungssache...

viel glück an alle dies noch probieren/das gleiche problem haben viel glück :*

Danke für den Tipp wiprodo, leider hat´s net so ganz geklappt, ich bring meine beine zwar gut an die stange ran, dann hänge ich da aber weil ich irgendwie keine richitge kippbewegung schaff, dabei is die bei der "normalen" Kippe kein Problem für mich. Vielleicht kommen meine Beine immer noch zu früh, ich werd´s einfach nochmal ausprobieren, vielleicht schaff ich´s ja noch bis zum wettkampf und wenn nicht turn ich halt eine übung drunter

LG

Ich weiß nicht, was du unter einer "normalen" Kippe verstehst, vielleicht die aus dem Liegehang auf dem niederen Holm (Hüfte vordehnen, Beine hochschneppern, anristen und kippen)? Genau so musst du es auch am hohen Holm ausführen: Der Vorschwung im Langhang muss dich in eine Position bringen, die dem Liegehang mit vorgedehnter Hüfte auf dem niederen Holm gleicht. Dann: Beine hochschneppern, anristen.....

0
@wiprodo

Also ertmal vielen dank, dass du mir zu helfen versuchst. Mit der normalen Kippe meine ich die mit dem anschweben am unteren holm, also aus dem stand abspringen, die beine gegrätscht, dann vorne schließen...... Bei der kippe mit anschweben davor find ich den richtigen punkt um beine an die stange zu bringen, aus dem langhang find ich den irgendwie nciht, ich hänge dann immer da hab die beine zwar an der stange, schaff die kippbewegung aber nciht, da mein ganzer schwung auf einmal weg ist. ich hänge da dann wie, als hätte ich mich, ohne schwingen davor, einfach so hingehängt und dann klappt die kippe natürlich nicht. Ich weiß nur nciht wieso das so ist. Jetzt sind grad ferien, also konnte ich es nicht nochmal ausprobieren, ich werd´s dann am montag nochmal versuchen und wenn´s da dann uch nciht klappt, dann muss ich halt am reck turnen. Hast du vielleicht einen Tipp was man zu hause dafür machen könnte? Ich hab mir in den ferien schon mal ein paar videos angeschaut, vielleicht kann ich mir ja dadurch die bewegung irgendwie einprägen und finden den richtigen punkt.

0
@wiprodo

Gestern hat uns einer von der Talentschule zugeschaut und jetzt steht fast, ich bring meine beine zu früh. Ihc weiß jetz zwar was ich falsch mach, aber ich schaff es nicht sie später zu bringen, entweder bring ich sie zu früh oder gar nicht, ich find den punkt einfach nicht.

0

Das ist nicht leicht zu sagen, wenn man deine Versuche nicht sehen und beurteilen kann. Wer die "normale" Kippe kann, die Langhangkippe aber nicht, macht meistens den Fehler, dass er die Beine aus dem Langhang zu früh anwinkelt zum Sturzhang. Versuch also mal, den Vorschwung im Langhang so lange wie möglich "lang" zu turnen, vielleicht sogar den Körper zu überstrecken und erst im letzten Moment, wenn der Vorschwung im Langhang fast zu Ende ist, die Beine an den hohen Holm (oder die Reckstange) anzuristen. Dann sollte es eigentlich funktionieren!

 - (Turnen, Stufenbarren, kippen)

Was möchtest Du wissen?