Wie kann ich beim Fußball die wechselnde Belastung trainieren ?

2 Antworten

Ganz wichtig ist die Intensität beim Training. Es geht nicht nur ums joggen.  Mit einer Stunde Lauf- und Sprinttraining kannst du die 2 Stunden Kondition erreichen. Wichtig ist, dass nicht nur gejoggt wird, sondern intensives Lauf ABC und Intervallläufe mit richtigen Sprints.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

das was Du meinst ist die spielspezifische Ausdauer, die trainierst du am allerbesten mit kleinen Spielformen, 1 gegen 1, 2 gegen 2, 3 gegen 3. Die Belastungsdauer sollte dabei immer bei der Hälfte der Spieleranzahl liegen, also beim 2 gegen 2 wären das 2 Minuten Spielzeit. Dabei sollten immer Ersatzbälle bereit liegen, damit nicht die Zeit mit Ball holen verschwendet wird. Wichtig sind die Pausen zwischen der Belastung, immer etwa 2/3-Pausen machen, d.h. bis der Puls unter 120 ist oder zumindest 2/3 der Belastungszeit, d.h. bei 2 min Belastung 80 sec. Pause. Wenn Du alleine trainieren musst, dann mach Tempowechselläufe, entweder im Wald (lockeres Einlaufen, dann ca. 60-90 sec verschiedene Tempi im Wechsel (z.B. 70%-50%-90%-50%-100%-70%-90%-50%-100%, die schnellen Abschnitte jeweils zwischen 2 und 8 sec.) anschließend 3-4 Minuten lockeres Traben, 6-7 Tempowechselläufe, danach 20 Min. ganz locker auslaufen) oder auf dem Platz mit einem Parcour (8er oder "Z" mit verschieden langen Strecken. Das Serienprinzip genau so wie beim Wechsellauf im Wald. Das Ganze maximal zweimal pro Woche mit mindestens 3 Tagen Abstand.

danke schonmal für die super antwort!

kannst du mir noch sagen, wie lange eine Einheit sein sollte ?

0

Lauftraining für Fortgeschrittene - Wochenplan, wenn kein Wettkampf ansteht!?

Hallo zusammen, man findet überall Laufpläne für Anfänger. Wie aber sieht die ideale Woche aus, wenn man schon ein "fortgeschrittenerer" Läufer ist und man gerade aber NICHT auf einen Wettkampf hintrainiert?

Ich war in den letzten Wochen so mit der Vorbereitung auf meinen Halbmarathon beschäftigt - derzeit erhole ich mich noch von dem Wettkampf - dass ich nun gar nicht weiß, wie ich mein Lauftraining weiterführen soll, wenn ich mich nicht auf einen Wettkampf vorebereite. Gibt es da Tipps von Euch? Sozusagen einen ganz normalen Läuferplan für NICHT-Anfänger, ohne einen aktuellen Wettkampf vor der Tür? Z.b. 1 x langen Dauerlauf mit wochentlich steigender Dauer, 1 x Fahrtenspiel/Itnervalltraining, 1x Tempolauf mit 80-95% der maximalen HF, 1x??? Wie oft trainieren, jeden zweiten Tag? Und wie haltet Ihr es mit der Steigerung der einzelnen Trainingsläufe?

Ich werde in 2 Monaten mit der Vorbereitung auf den nächsten HM anfangen, dann habe ich j wieder einen Plan - aber wenn Ihr Tipps bis dahin für mich habt, würde ich mich sehr freuen! =)

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?