Wie kann ich beim Fußball die wechselnde Belastung trainieren ?

2 Antworten

Ganz wichtig ist die Intensität beim Training. Es geht nicht nur ums joggen.  Mit einer Stunde Lauf- und Sprinttraining kannst du die 2 Stunden Kondition erreichen. Wichtig ist, dass nicht nur gejoggt wird, sondern intensives Lauf ABC und Intervallläufe mit richtigen Sprints.

Mehr von mir gibt es hier: https://www.torspielertraining.de
oder bei Twitter: https://twitter.com/TorspielerTheo
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/TorspielerTheo/info
Bitte abonnieren und teilen! Danke für deine Unterstützung.

das was Du meinst ist die spielspezifische Ausdauer, die trainierst du am allerbesten mit kleinen Spielformen, 1 gegen 1, 2 gegen 2, 3 gegen 3. Die Belastungsdauer sollte dabei immer bei der Hälfte der Spieleranzahl liegen, also beim 2 gegen 2 wären das 2 Minuten Spielzeit. Dabei sollten immer Ersatzbälle bereit liegen, damit nicht die Zeit mit Ball holen verschwendet wird. Wichtig sind die Pausen zwischen der Belastung, immer etwa 2/3-Pausen machen, d.h. bis der Puls unter 120 ist oder zumindest 2/3 der Belastungszeit, d.h. bei 2 min Belastung 80 sec. Pause. Wenn Du alleine trainieren musst, dann mach Tempowechselläufe, entweder im Wald (lockeres Einlaufen, dann ca. 60-90 sec verschiedene Tempi im Wechsel (z.B. 70%-50%-90%-50%-100%-70%-90%-50%-100%, die schnellen Abschnitte jeweils zwischen 2 und 8 sec.) anschließend 3-4 Minuten lockeres Traben, 6-7 Tempowechselläufe, danach 20 Min. ganz locker auslaufen) oder auf dem Platz mit einem Parcour (8er oder "Z" mit verschieden langen Strecken. Das Serienprinzip genau so wie beim Wechsellauf im Wald. Das Ganze maximal zweimal pro Woche mit mindestens 3 Tagen Abstand.

danke schonmal für die super antwort!

kannst du mir noch sagen, wie lange eine Einheit sein sollte ?

0

Extreme Übelkeit beim Sport?

Also.. ich bin eigentlich schon mein ganzes Leben lang sehr sportlich unterwegs und betreibe Leistungssport im Tanzen. Mit meinen 60 Kg auf 1,77m bin ich zwar ziemlich leicht, aber ich war schon immer sehr schlank. Seit einigen Jahren hatte ich immer mal wieder das Problem, dass mir bei hoher Belastung sehr schlecht wird und ich mich teilweise übergeben musste. Ich hab mir aber nie Gedanken gemacht, da es nicht sehr oft vorkam.

Mittlerweile ist es allerdings so, dass mir nahezu bei jedem Training so schlecht wird. Ich kann keine 3 Minuten Choreografie durchtanzen, ohne dass mir schlecht wird. Ich habe alles versucht; Ausdauertraining, Ernährungsumstellung, keine Kohlensäurehaltigen Getränke, isotonische Getränke, Snacks während dem Sport... Nichts hat geholfen. Ich bin wirklich verzweifelt, da ich beim Training nie alles geben kann und dem entsprechend einfach nicht richtig trainieren kann. Vor Wettkämpfen habe ich mittlerweile einfach Angst, weil ich nicht einfach von der Fläche gehen kann wenn mir schlecht ist.

Ende 2016 hatte ich ein Langzeit Ekg, ohne Befund. Also am Herzen, denke ich, wird es nicht liegen..

Kann mir irgendjemand sagen, was das sein kann oder was ich tun kann damit ich wieder an meine alte Leistung komme ?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Ausdauertraining bei Übergewicht - Anfänger

Hallo!

Ich bin deutlich übergewichtig (BMI 38,1) und habe im Fitnessstudio mit Training begonnen. Mein Ruhepuls war bei den beiden Testmessungen durch die Trainer dort bei ca. 105.

Unter Training steigt er schon bei geringer Belastung deutlich an, ich bin schnell über 150 Schläge. Und der Rücklauf bei Ruhe dauert sehr sehr lange.

Ich habe jetzt von zwei Trainern unterschiedliche Infos bekommen, wie ich trainieren soll.

Einer sagt: Ich soll min 30 Minuten trainieren, dabei nie über 150 kommen. (Das ist echt schwer umsetzbar)

Der andere sagt: Ich soll Intervalltraining machen, damit mein Körper sich an wechselnde Belastungen gewöhnt, und sich schneller drauf einstellt. Maximaler Puls im Belastungsabschnitt 170. Sonst ca. 140.

Was mache ich? Ich möchte schon gerne Gewicht verlieren, aber in erster Linie möchte ich mein Kreislaufsystem verbessern. Gewichtsreduktion kommt schon noch... Oder???

Ich bin echt verunsichert... nicht, dass ich bei zu dollem Training aus den Latschen kippe...

Was ist also richtig???

LG Kathrin

...zur Frage

Wovon könnten meine Schmerzen unterhalb des Schienbeins stammen?

Ich jogge ca. 2 mal die Woche, habe allerdings auch schon ausgesetzt. Ich verspüre oft starke Schmerzen links am Schienbein und unten oberhalb des Fussgelenks. Bei beiden Beinen. Links aber stärker, wobei meine Beine auch nicht ganz gleich lang sind. Diese Schmerzen scheinen mindestens eine Woche bestehen zu bleiben. Könnten diese von der Belastung vom Joggen her stammen? Normal scheint das aber nicht, oder?

...zur Frage

Wie lange braucht ein Muskel nach einer Kraft-Trainingseinheit um sich wieder voll zu erholen?

Nach welcher Zeit kann man nach einem Maximalkrafttraining den gleichen Muskel wieder vollbelasten? Wie lange dauert es also, bis der Muskel sich von der letzten trainingseinheit erholt und an die neue Belastung angepasst hat? Sprich, wie oft kann man die selbe Muskelpartie pro Woche trainieren? Erholen sich eigentlich alle Muskeln gleich schnell, oder brauchen zum Beispiel größere Muskelpartien länger um sich zu erholen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?