Wie gefährlich ist Sqaush?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ntaürlich hat Squash ein gewissen Gefährdungspotenzial, vor allem wenn es zwei Spieler noch nicht so gut beherrschen. Wenn man als Spieler die Squashregeln wirklich kennt, dann merkt man schnell dass die Regeln sehr stark auf den Schutz des gegnerischen Spielers ausgerichtet sind. In welcher anderen Sportart wird denn eine Spielaktion weiderholt (Let-Regel) wenn ein Gefährdung vorliegen könnte? Es gibt sicherlich deutlich gefährlichere Sportarten.

Das mit der Brille ist schon sinnvoll, da der Squashball genau die Größe hat, dass er nicht von der Augenhöhle vom Auge abgehalten wird, sondern das Auge zerdrücken würde. Die Gelenke werden natürlich mehr belastet als bei gleichförmigen Bewegungen, denn man hat starke Antritte und abrupte Stops. Wichtig ist dabei auch gutes Schuhwerk.

Squash ist nicht mehr oder weniger gefährlich als andere Sportarten. Wenn man nicht die Lauftechnik, oder übergewichtig ist, kann man bei entsprechend intensiver Spielweise schon die Gelenke stark belasten. Aber ist das beim tennis, Skifahren, Fussball, Handball etc. nicht auch so? man kann beim Squash auch den Ball mal draufgeschossen bekommen (im schlimmsten Fall ins Auge, und deswegen die Schutzbrille), und das kann auch weh tun, aber das kommt erstens relativ selten vor, und hängt vor allem mit den Spielniveau zusammen. Stürze beim Skifahren, oder Fouls beim Fussball können deutlich gefährlicher sein ...

Squash belastet die Knie- und Sprunggelenke wegen den Abstoppbewegung vermehrt. Die Brille ist wichtig, der Ball erreicht bei Profis eine Geschwindigkeit von bis zu 300km/h, im Vergleich zum Tennis von bis zu 200km/h.Der Schutz ist also wichtig um vor Verletzungen zu schützen.

Was möchtest Du wissen?