Ist snowboarden mit Musik gefährlich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist solange ungefährlich, bis man mal eine Pistenraupe nicht kommen hört! Das ist sehr gefährlich! Darüberhinaus kann es sein, das durch dieses grob fahrlässige Verhalten bei einem Unfall kein Versicherungsschutz besteht. Insbesondere wenn jemand anderes zu Schaden kommt. Da zahlst du dein Leben lang.

Kommt drauf an wie laut die Musik ist und wie man fahren kann. Bei nicht all zu lauter Musik und einem guten und sicheren Fahrstyl glaube ich dass es nicht gefährlich ist.

Es ist gefährlich und ich bin mir nicht sicher, ob es nicht schon Urteile gegeben hat, wo eine entsprechende Schuldzuweisung durch ein Gericht erfolgte. Ich brauche meine vollen Sinne beim Skifahren, lieber singe ich mir selbst etwas.

Hi, also ich finde das die absolute Katastrophe!!! Es passiert ja wirklich schon genug auf den Pisten, weil keiner mehr aufpasst. Und nun auch noch die Ohren mit Musik zu zu dröhnen, am besten noch mit schöner pushender Musik, damit man über seine Verhältnisse/ Können fährt... Die Bretter sind inzwischen schon so schnell geworden, dass sie die meisten eh nicht reiten können, da braucht es keine weitere Ablenkung!

Ich höre zwar beim Skifahrn/Boarden auch Musik, allerdings würde ich dir gerade auf der Piste davon abraten, da das Risiko durch die eingeschränkte akustische Wahrnehmung doch erheblich ansteigt. Wenn du unbedingt Musik hören willst, dann kannst du das abseits der Piste machen, sofern du Freerider bist...;) Und man muss übrigens auch nicht immer seine Musik überall mithinnehmen und anhören...genißeß doch einfach mal die Natur... lg bambii

Was möchtest Du wissen?