Wie bringt man Kindern die Flugrolle bei?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde in der methodischen Reihe definitiv mit der Rolle vorwärts beginnen. Hierbei besonders wichtig: Rücken rund & Kopf auf die Brust! Meist schließt sich hier die Rolle rückwärts an. Für Flugrolle aber meines Erachtens nicht zwingend notwendig. Vor der Flugrolle würde ich eventuell den Handstand (=Armstützt) noch einbauen. Der Vorteil ist die Stützkraft in den Armen, die Du sowohl beim Handstand zum stehen, als auch bei der Flugrolle zum Abfangen Deines Gewichtes benötigst. (Vor dem Handstand wäre eigentlich der Kopfstand an der Reihe). Somit ist die Flugrolle mit einer ganzen "Reihe" von Vorübungen verbunden. Bei der Flugrolle selbst würde ich dann wieder mit der Rolle vorwärts beginnen, nur das diesmal ein wenig angesprungen wird, bevor die Füße den Boden verlassen. Wesentlich ist für die Flugrolle: Arme korrekt aufsetzen (etwa schulterbreit, Fingerspitzen zeigen nach vorne) und dabei den richtigen Abstand nach vorne wählen, das Gewicht mit den Armen "abfangen", Kopf auf die Brust, Rücken rund. Um den richtigen Abstand der Arme nach vorne zu wählen finde ich das "Hindernis" gut. Das kann auch z.B. nur ein Seil sein, welches auf dem Boden liegt, über das dann die Flugrolle drüber gesprungen werden soll. Allmählich kann der Abstand vergrößert werden. Und tada! fliegen bald alle Kinder gerollt durch die Luft. ;o)

Hilfreich ist auch wenn du etwas auf den Boden legst, was nicht berührt/überspringen werden muss. Aber natürlich erst wenn die Kinder sich sind mit einer normalen Vorwärtsrollen.

Ich habe das damals mit dem Purzelbaum (Rolle vorwärts) gelernt. Nach und nach hat man einfach mit mehr Schwung die Rolle gemacht und schon wurde es zur Flugrolle. Ich hoffe, das hilft dir weiter. Liebe Grüße vom Fluglehrer!

Was möchtest Du wissen?