Aufwärmen und Dehnübungen speziell vor den Verbindungselementen im Turnen

1 Antwort

Hi,

unter Verbindungselementen beim Turnen versteht man z.B. Drehungen und Sprünge, wodurch die einzelnen Übungen harmonisch miteinander verbunden werden. Dies kannst Du in Deinem Aufwärmprogramm schon etwas einfließen lassen, z.B. Seitgalopp mit ½- Drehungen, lockeres Laufen mit Pferdchensprüngen etc. Beim anschließenden Dehnprogramm bist immer auf der richtigen Seite, wenn Du die Hauptmuskelgruppen berücksichtigst: Brust- und Nackenmuskulatur, unterer Rückenstrecker, Hüftbeuger, Wadenmuskulatur sowie innere, hintere und vordere Oberschenkelmuskulatur.

Gruß Blue

Was möchtest Du wissen?