wie beeinflusst kampfsport die regeneration nach dem krafttraining?

1 Antwort

Hey supersportler, ich mach mal ein paar Annahmen mangels Details um deine Frage zu beantworten. Das Kampfsporttraining ist an 3-5 festen Terminen in der Woche wohingegen du zu beliebigen Zeiten zum Fitnesstraining gehen kannst. Ich würde dir empfehlen vier Mal die Woche zum Kampfsport zu gehen. Wenn du zwischen den Tagen noch genug Power hast, kannst du ins Fitnessstudio gehen. Allgemein ist Kampfsport eine recht schweißtreibende Sache und wenn das Training gut aufgebaut ist, verspürt man meistens keinen Drang am nächsten Tag ins Fitnessstudio zu gehen. Außerdem unter Berücksichtigung deiner Ziele wirst du mehr Spaß am Kampfsport haben wenn du regelmäßig trainierst und dort deine Fortschritte in Kondition und Technik erlebst als öfters ins Studio zu gehen und dort mehr Gewicht zu schaffen. Muskelaufbau sollte bei 3-4 Terminen die Woche kein Problem sein. Mach nach dem Training 3 Sätze Liegestütze und du kannst dir das Studio komplett sparen. Meine Meinung.. :) gruß Murmel

Wie kann ich mich perfekt darauf vorbereiten?

Hi!

Seit einigen Jahren ist es mein größter Traum, KSK-Soldat zu werden. Ich möchte da nicht hin, um mit Waffen rumzuknallen, sondern um alles aus meinen physischen und psychischen Fähigkeiten herauszuholen. Mit 17 dürfte ich beim Eignungstest in Calw bei Stuttgart mitmachen. Im Moment bin ich 15, habe also 2 Jahre Zeit, um mich sehr gut auf die physischen Anforderungen vorzubereiten.

Anforderungen u.a.: Sieben-Kilometer-Geländelauf mit 20 Kilogramm Marschgepäck in maximal 52 Minuten , 500 Meter Schwimmen in maximal 15 Minuten, 180 Kilometer Marsch mit 25 kg Gepäck auf dem Rücken in 5 Tagen, 5 Kilometer Marsch mit 25kg Gepäck und 25kg Baumstamm, 6 Klimmzüge im Ristgriff, usw...


Ich gehe jetzt seit 5 Monaten ins Fitnessstudio, um meine Kraft zu verbessern und. um Muskelmasse zu bekommen. Wie kann ich meine Ausdauer verbessern? Soll ich an Trainingsfreien Tagen aufs Laufband gehen? Soll ich dann Intervalltraining machen? Ich kann schon schnell schwimmen, aber wie werde ich dabei noch schneller? Ich habe vor, jedes Wochenende oder alle zwei Wochen, einen 50 Kilometer Marsch mit 25kg Gepäck zu machen. Wäre das sinnvoll? Wenn man einen Baumstamm tragen muss, sollte man den Dan mit den Armen tragen, oder ihn auf das andere Gepäck auf dem Rücken legen? 6 Klimmzüge im Ristgriff sind machbar oder ?

Ach ja, ich trainiere entweder alle 2 Tage GK oder 2 Tage Split und dann Pause(je nachdem was der Trainer sagt). Hier noch ein Video, damit ihr euch vorstellen könnt, wie das da abläuft http://m.youtube.com/watch?v=3Dc1-WabYxk

Sorry, dass es so viel zum Lesen ist, aber ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt

MfG ToTheLIMIT

...zur Frage

was sollte man beachten bzw. mitnehmen wenn man bei einem 24 stunden schwimm-wettkampf mitmacht?

ziel ist es da einfach in 24 stunden möglichst viel zu schwimmen, mit 30km ist man schon gut dabei. das das nicht einfach ist, ist klar. doch was sollte ich alles mitnehmen, wenn ich bei sowas mitmache? ich bin noch nie solche extremstrecken geschwommen - ist mein 1. 24h schwimmen, mein maximum waren 6km als normales training, am stück... sollte man sich da den rucksack nicht beispielsweise mit energyriegeln vollstopfen? ich hab mal ausgerechnet, 30km schwimmen wären bei mir 8000kalorien energieverbrauch, kann der körper die zum großteil (5000+) aus reserven holen, oder muss man (als sowieso schlanker mensch) das alles als essen nachspachteln? magnesium wollte ich auch noch mitnehmen wegen eventuellen krämpfen. doch an was sollte man noch denken, was hilft (legales zeug!) noch, bei sowas besser durchzuhalten? kaffee? eiweiss (fleisch o.Ä.)? nur leicht verdauliches, also zuckerriegel, nussnougat-creme usw. ? danke schonmal für euere tipps!

...zur Frage

Zugenommen durch Sport?

Ich (weiblich, 28 Jahre, Büroarbeiterin) betreibe in meiner Freizeit recht viel Sport. Täglich radfahren am Heimtrainer (ca. 1 Stunde mit 30 kmh) und dazu noch ein wenig Muskeltraining alle zwei Tage ungefähr. Und das auch schon seit Monaten.

Nun hab ich aber beispielsweise an meinen Oberschenkeln zugenommen. Mein Ziel wäre eigentlich gewesen etwas abzunehmen. Aber mir kommt vor dass umso mehr Sport ich mache umso größer auch meine Oberschenkel werden (ein Teil ist sicher Muskelmasse aber ein anderer Teil definitiv Fett). Essen tu ich auch nicht mehr, passe schon darauf auf.

Kann es sein, dass der Körper durch diese Anstrengungen mehr Fett einlagert. Oder woran könnte es liegen? Zu viel, zu wenig Training? Hat mein Körper sich daran gewöhnt und der Effekt bleibt aus?

Ich hoffe ihr habt eine Antwort für mich! - Herzlichen Dank dafür!

...zur Frage

zwei tage hintereinander trainieren empfehlenswert?

Zur zeit wiege ich 130 Kilo (um missverständnisse vorzubeugen ich habe 170 kilo gewogen also das alte ich gibt es nicht mehr) Nun möchte ich mich beim Boxen anmelden, aber wenn ich da jetzt zumm training gehe werden die mich bei sparring von einer Ecke zur anderen schieben. Und die Liegestützen kriege ich auch nicht hin. Zur zeit mache ich Khou Khii ein mix aus Boxen Kickboxen und Zirkeltraining. (nein das ist kein kampfsport das trainiert nur den körper) Und ich gehe da Montag Fraitag und Samstag hin. Aber nun WILL ich pro Monat 5-10 Kilo abnehmen das Boxtraining findet da 4x die Woche statt undzwar Montag Dienstag Mitwoch und Freitag. á 1.30 stunden- Und das gibt es sonst nirgendwo maximal draimal die Woche und das reicht mir nicht. Und einige meiner Kolegen trainieren da und sind von dem Trainer begeistert. Und ich will da auch trainieren. Nur zur zeit erfülle ich nicht die nötigen Attribute also wäre das für mich zuviel wenn ich Montag Dienstag Fraitag und Samstag trainieren gehen würde? Ich mache noch nebenbei eine Ausbildung zur Maler und Lackierer aber Montag Dienstag und Fraitag bin ich in der regel spätestens gegen 15 uhr Zuhause.

...zur Frage

Crosstrainer und Muskelaufbau kombinieren oder nicht?

Hallo Zusammen! :)

Ich mache seit kurzem 40 Minuten Crosstrainer pro Tag, da ich mir einen zugelegt habe und weil mir das Training mit diesem Gerät sehr viel Spaß macht. Mein Ziel ist eine sportlichere Statur, da ich ja doch ein wenig Speck auf den Hüften, an der Brust und am Bauch habe. (Wie gesagt nicht sehr viel aber halt doch eine kleine Schicht und das missfällt mir.)

Kurz zu mir: Männlich | 16 Jahre | 183cm | 73,5kg.

Wäre es denn sinnvoll Crosstrainer und Muskeltraining zu kombinieren? (Ich denke da an ein Kurzhantel-Workout für zu Hause.) Ich möchte nämlich nicht zwangsläufig abnehmen, sondern einfach sportlicher aussehen (also jetzt auch kein krasser Bodybuilder). Wäre es wie gesagt sinnvoll beides gleichzeitig zu machen? Oder sollte ich an einem Tag Muskeltraining betrieben und am nächsten dann wieder Corsstrainer usw? (vll 3er-Split Crosstrainer dazwischen?) Oder ist es besser erst abzunehmen und dann Muskeln aufzubauen. Oder andersherum? Ich weiß es nicht, deshalb würde ich mich sehr über ein Paar Antworten freuen.

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Welcher Kampfsport ist für Kinder geeignet?

Meine Neffe hat sich eingebildet unbedingt einen Kampfsport betreiben zu wollen. Welcher ist denn für Kinder geeignet, wenn es überhaupt einen Kampfsport für Kinder gibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?