Welcher Bogen ist nicht teuer und geeignet für einen Anfänger?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also man besten ist es wenn Du zu einem Bogensporthändler gehst, da es auf deine Auszuglänge ankommt um die Pfeillänge zu bestimmem, auch die eigentliche Bogenlänge muss zur Körpergröße passen. Das Zuggewicht der Bögen ist entscheidend welche Pfeile Du schießen kannst. Ebenso brauchst Du ja noch eine Zielscheibe, Tab (ist der Fingerschutz für die Sehne), Armschutz, etc,etc... da kommst Du mit Deinen 45€ nicht weit, sorry.

Die Bögen die Du Dir rausgesucht hast, sind meines Erachtens nach, Speermüll. Ein passabler Anfängerbogen wäre der SAMICK POLARIS Take Down - Recurvebogen, aber selbst der ist nur bedingt zu empfehlen, da ich Dich nicht kenne um zu sagen was für Dich das Richtige wäre bleibt Dir ein Gang zum Händler wohl nicht erspart.

Leider ist Bogenschießen ein relativ teurer Sport wenn man anfängt, daher bieten viele Händler einem die Möglichkeit an die Bogen zu leihen/mieten und dann später erst zu kaufen.

MfG

timebastard

timebastard hat völlig Recht. Bevor sich ein Anfänger darüber Gedanken machen kann was für ihn geeignet ist oder nicht, muss er dazu erst einmal ein paar Grund- Optionen kennen gelernt haben.Ich empfehle dir einen Schnupperkurs in einem Verein, dort lernst du die Grundkenntnisse und weißt anschließend, dass alles unterhalb eines ordentlichen Schulbogens schlichtweg Müll ist.Viele Grundlagen kannst Du auch unter: www.passepatout.de nachlesen.

Am einfachsten ist es du suchst Dir einen Bogenverein, und probierst dort erstmal verschiedene Bögen (Die meisten Vereine haben einige vereinsbögen da) Dann solltest du zu einem Händler gehen und nach einem Mietbogen fragen.

http://www.youtube.com/watch?v=Ny3YbiU-69I

Was möchtest Du wissen?