Was habt ihr für eine Taktik beim Tennis bei starkem Wind?

2 Antworten

wie du schon sagst, der gegner hat die gleichen probleme. und fluchen hilft schonmal gar nichts und schaut auch nicht sehr professionell aus ;-)... wenn du weißt woher der wind kommt, dann solltest du schaun, immer etwas entgegen zu spielen. also wenn er von links bläst, nicht unbedingt die rechte seitenlienie direkt anspielen... und wenn der ball auf dich zukommt, mit rechnen dass er die bahn nicht hält sondern eine kurfe fliegt (oder sprint) allgemein muss aber jeder selbst mit zurecht kommen und einfach mehr laufen als ohne wind.

starker Wind ist leider auch auf unseren Tennisplätzen derzeit der "Normalzustand". Ich finde, es ist ganz wichtig - so banal es auch klingen mag - dass man sich darüber im Klaren sein sollte, dass der Ball andere Eigenschaften beim Wegspringen, bei der Flugbahn und beim Schlagen selbst hat/annimmt. Früher ist es mir oft passiert, dass ich bei starkem Wind genau so zu spielen versuchte, wie bei Windstille...das Ergebnis war dementsprechend schlecht. Weiters sollte man sich auch bewusst sein, dass gegen und mit dem Wind spielen zwei Paar Schuhe sind und man gegen den Wind viel kraftvollere Bälle spielen kann, als mit dem Wind.

Das Spiel mit windigen Verhältnissen ist deshalb so anspruchsvoll und von vielen gehasst, weil man sich eigentlich bei jedem Ballwechsel vollkommen neu auf die Situation einstellen muss.

Meine Devise also: einen kühlen Kopf bewahren und versuchen, trotzdem seinen Spielrhytmus zu finden

lg.

Tennistaktik gegen aggresive Spieler auf schnellem Belag?

Hallo,

ich spiele im Winter meist in einer Tennishalle mit einem sehr schnellen Teppichboden. Regelmäßig trete ich gegen einen Spieler an, gegen den ich es immer wieder schwer habe, zu bestehen, geschweige denn, mein Spiel durchzubringen. Ich selbst bin eigentlich typischer Sandplatzspieler - eher defensiv, viel Topspin, geduldig, Rückhand gerne als Slice... Mein oben erwähnter Gegner dagegen hat ein ganz anderes Spiel: Er ist sehr groß und hat einen sehr harten und platzierten ersten Aufschlag weitgehend ohne Spin. Paradeschlag ist seine einhändige Rückhand, mit der er sowohl longline als auch cross jederzeit einen Winner spielen kann, wenn ich zu kurz werde. Generell spielt er Vor- und Rückhand ohne viel Spin, sondern sehr flach und hart. Auf Sandplatz gelingt es mir, mit viel Topspin, Ruhe, Variation und "links-rechts-links" gegen ihn zu gewinnen. In der Halle sehe ich jedoch kein Land: Die Ballwechsel sind meist sehr kurz, er ist das ganze Match über dominant.

Was würdet ihr mir raten zu tun? Würde mich ungern damit zufrieden geben, wieder auf die Sommersaison zu warten... ;-)

Gruß NicStew

...zur Frage

Boxen: Wie kämpft man gegen einen äußerst Agressiven Gegner?

Hi, also hab momentan das Problem dass mein Freund mit dem ich ab und zu in den Ring steige, dass dieser ein äußerst aggressiver Boxer ist. Von beginn an geht er nach vorne und versucht jedes mal sofort seine Haken unter zu bringen. Ich verschanze mich dann meist hinter meiner Deckung und versuche ab und zu ne harte rechte rauszuhauen wenn die trifft gehts dann bin ich klar im Vorteil da er denn etwas benommen und so und ich in die Offensive gehen kann. Aber es klappt in meinen Augen nicht oft genug, zu ôft entscheidet er so die Runde für sich. Was kann ich da machen, ich bin kein Erfahrener Boxer mit welche Taktik soll man gegen so einen Gegner vorgehen??

...zur Frage

Schmerzen im Ellenbogen beim Aufschlag und Slice!?

Hallo zusammen,

leider kämpfe ich jetzt seit mehreren Monaten schon mit Schmerzen im Ellenbogen, genau Im Gelenk. Diese treten aber nur beim Tennis beim Aufschlag oder beim Slice auf, also bei Schlägen die stark in die Streckung des Armes gehen. Bei allen anderen Schlägen habe ich überhaupt keine Schmerzen.

Die erste Vermutung war Golferarm, aber dafür ist der Schmerz eigentlich zu deutlich an einem Punkt und bei Überstreckung entstehen auch keine Schmerzen. Schleimbeutel wurde auch ausgeschlossen, da keine Schwellung vorhanden ist.
Habe jetzt einige Besuche bei Ärzten, Physios und Chiropraktikern hinter mir und bin echt verzweifelt....vielleicht gibt es hier den ein oder andere mit ähnlichen Problemen oder guten Tipps?
Vielen Dank vorab.
Volker

...zur Frage

Wer war schon bei den "Internazionali BNL d'Italia" in Rom?

War schon mal jemand bei einem Finale der "Internazionali BNL d'Italia"? Ich kenne mich mit Tennis überhaupt nicht aus, aber mein Mann ist leidenschaftlicher Tennisspieler. Zu seinem Geburtstag habe ich ihm Final-Karten für dieses Turnier gekauft. Wie läuft das dort ab? Die Spiele fangen laut Programm gegen 11 Uhr an. Sehen möchten wir vor allem das Männer-Einzel-Finale. Ist dies normalerweise das letzte Spiel an dem Tag? Wenn uns die anderen nicht sonderlich interessieren, können wir auch erst später kommen oder muss man um 11 da sein? Sollten wir die Rückfahrt nach Hause (etwa 5 Stunden) für denselben Abend planen oder doch lieber für den nächsten Tag? Danke für eure Tipps!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?