Welchen Radhelm für den Rennrad-Einsteiger, geht auch ein MTB-Helm?

5 Antworten

Ein Fahrradhelm hat die Aufgabe dem Kopf bei einem Sturz Schutz zu bieten. Hierbei ist es egal ob es sich um ein MTB oder ein Rennrad handelt. Stürzen kannst du mit jedem Rad. Wie schon beschrieben liegt der hauptsächliche Unterschied im Design der mehr oder weniger auf die einzelne Radsportart ausgerichtet ist.

Wie Pooky schon geschrieben hat, sind die Unterschiede zwischen den Systemen sehr gering, was die Funktion betrifft.

Viel wichtiger ist der perfekte Sitz des Helms. Er muss 100% sitzen, sollte schon ohne das Kinnband halten und nirgendwo drücken. Als preisliche Alternative zu Giro kann ich die MET-Helme empfehlen, die wirklich klasse sind.

Falls du einen "alten Helm" eines Freundes fahren möchtest... lass es. Denn Kunststoffe werden nach ca 5 Jahren porös und könnten bei einem Sturz schnell brechen. Also lieber neu kaufen.

Ein MTB Helm eignet sich nicht gut, weil Du auf dem Rennrad manchmal den Kopf ziemlich tief hast und die das MTB Visier dann ein Stück die Sicht

Was möchtest Du wissen?