Welche Sportart harmoniert am besten mit Ballett?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo vanilla, ich würde dir vorschlagen dir eine Sportart auszusuchen die dich interessiert und nicht darauf zu achten was jetzt am Besten zur anderen Spotart passt. Ääänyway...;) Gut passen natürlich Sportarten bei denen du viel mit Koordination und Balace zu tun hast. Sehr hip ist ja grade Slacklinen, vielleicht passt das. Grüße aus Solingen.

Danke für die super Antworten! Natürlich möchte ich nicht noch zusätzlich zu meinem Ballett eine weitere Tanzgeschichte machen... Nee! Was vielleicht auch witzig klingt, aber die Kampfsportsache gefällt mir sehr gut. Ich denke wenn das zu meinem Tanzen passt, dann werd ich das mal testen und vielleicht auch Pilates.

0

Hallo, aus der Erfahrung mit unseren Tanzkreisen weiß ich, dass es der Körper-Beweglichkeit beim Tanzen zu Gute kommt, wenn zuvor oder parallel Ballett getanzt hat. Allerdings sehe ich auch eine gewisse Steifigkeit in den Beinen, die dann erst mal wieder abtrainiert werden muss. Also passt es im Prinzip schon mit Tanzssport oder auch Eiskunstlauf zusammen, aber ist nicht deckungsgleich. Übrigens passt Kampfsport vom Bewegungsablauf ebenfalls sehr gut zum Tanzen - klingt witzig, ist aber so. Die koordinativen Grundfähigkeiten sind sehr ähnlich. Aber ehrlich gesagt würde ich eher Pilates, Idogo oder Thai Chi damit kombinieren. Das passt zu Ballett und auch Tanzssport, ergänzt und fördert die dort nötigen Fähigkeiten. Aber es muss natürlich auch Spaß machen. Grüße aus Bayern.

Hi du, ich würde sagen, weil Ballett ja ein Tanzsport ist, würde es grundsätzlich/eigentlich am besten mit anderen Tanzsportarten hamonieren. Man braucht ja z.B. beim HipHop tanzen Ballett als Grundlage, um die Moves perfekter und harmonischer auszuführen! Genauso ist beim Turnen Ballett als Basis sicher nur fürn Vorteil (wegen der Beweglichkeit). Wenn du aber eine ganz andere Sportart ausüben willst, mehr für den Ausgleich, wie wärs mit Joggen oder Radlfahren draußen in der Natur? Das entspannt (wenn man nicht hart trainiert) und die frische Luft tut besonders gut, vorallem wenn man immer drinnen vor dem Spiegel trainiert hat:)! glg

so ist es. ich (14) habe sehr viel und leidenschaftlich ballett getanzt, was jetzt aus gesundheitlichen gründen (hab was an der hüfte) nicht mehr oft möglich ist (leider =(). deshalb bin ich auf HipHop umgestiegen. dabei werden die hüften mehr entlastet (z.B. beim Plié oder so)

0

Ich würde sagen, daß Synchronschwimmen ideal sein muß - Du trainierst damit deine Atmung und die Haltung, aber ohne eine Belastung der Gelenke, das Wasser bringt Dir auch geschmeidige und runde Bewegungen, weil es viel mehr Kraft benötigt, wenn man sich rasch durch das Wasser bewegen will. Wenn Du allerdings nach einer Sportart als Ausgleich (und nicht Ergänzung) suchst, wo Du andere Bewegungen machst und die Belastungen vom Ballett ausgleichen willst, so fällt mir dazu Schwimmen oder Chi Gong ein, aber am Wichtigsten sind immer noch deine Interessen und Vorlieben - also alles einmal ausprobieren, was Dir in den Sinn kommt.

Was möchtest Du wissen?