Welche Fixpunkte sind für den Aufbau einer Slackline geeignet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Hauswand wäre ich vorsichtig. Wenn es eine Betonwand ist, dann kannst Du Schwerlastanker setzen - aber in einer Ziegelwand hält das nicht. Eine massive Kinderschaukel kann funktionieren wenn sie stabil im Boden verankert ist (einbetoniert) - aber unterschätz die Kräfte nicht, die drauf wirken, vor allem wenn du noch etwas Hebel zusammenkriegst, du die Line also etwas höher oben spannst.

Massiv einbetonierte Pfosten, z. B. von Zäunen können auch teilweise verwendet werden, aber beim Spannen und Belasten immer beobachten. Vor allem wenn die nur einen eimergroßen Betonsockel haben, dann kannst Du den schon lockern wenn das umgebende Erdreich nicht besonders fest ist (hab ich selbst schon mehrmals erlebt.)

In die Hauswand müsstest du halt ein Loch bohren und einen Haken reinschrauben, dann würs schon gehen. Aber: dann kannst du die Line halt nich Höhenverstellen!
V.A. muss gegenüber der Hauswand auch irgend ein pfosten o.Ä. sein. Der Hauptbefestigungsort sind wohl Bäume oder irgendwelche Pfosten (Laterne,Mülleimer, sonstiges).
Hab auch schon die Verbindung Brunnen-Kinderschaukel in einem Garten gesehen... :D

Wie Lehrer überzeugen? :(

Hallo,

beim Sommerfest soll jede Klasse etwas machen. Wir haben uns für die Slackline (http://de.wikipedia.org/wiki/Slackline) entschieden. Jeder soll dabei mithelfen (mit dem Betreuen wechseln wir uns ab). Das Problem: Ich wurde im Juli 2011 an einer Skoliose operiert, und mit der Versteifung komme ich psychisch gesehen nicht besonders gut zurecht. Wenn ich den Leuten dann die ganze Zeit dabei zusehen müsste, würde ich nur daran erinnert werden, was ich alles nicht mehr kann. Und das würde mir ziemlich auf die Psyche schlagen. Das habe ich meinem Lehrer heute gesagt, aber er meinte nur, dass ich lernen soll damit klarzukommen (stimmt zwar auch, aber sich daran zu gewöhnen geht eben nicht so schnell und vllt. auch nicht ohne professionelle Hilfe) und dass ich deswegen trotzdem helfen soll. Ich hatte nicht mal das Gefühl, dass er mir richtig zugehört hat :( Er weiß auch, dass ich Probleme mit der Versteifung habe, und wenn ich da vllt. die ganze Zeit nur sitze und weine, bringt es ja auch nichts. Was kann ich machen, um ihn davon zu überzeugen, dass das nicht das Wahre ist? :(

...zur Frage

Klassische oder Skating Ski??

Hallo!

Ich bin eigentlich ein Alpin-Typ und bin mangels Schnee vor gut zwei Jahren (Winter 2009/2010) zu Langlauf umgestiegen. Für zwei Winterurlaube in Skandinavien habe ich mir vergleichsweise schmal geschnittene Back-Country Ski mit Stahlkanten gekauft und war dort für die Touren sehr glücklich damit. Hier (meist am Ochsenkopf) kann ich auch damit fahren, da sie noch schmäler sind als normale Loipenbreite, aber natürlich sind sie langsam (hatte auch ein paar Mal normale klass. LL-Ski geliehen) und kurz (3 cm über Körpergröße).

Ich möchte mir für hier noch ein zweites Paar LL-Skier zulegen und frage mich nun: Skating Ski oder klass. LL-Ski? Ich fahre gut Inliner und ab und an auch Schlittschuh und Skating wäre daher ab und an sicher nett. Denke, beides ab und an zu machen - Loipe und Skating- Welche Skier empfehlt Ihr mir dann: Skating Ski und damit ab und an in die Loipe oder klassische und damit ab und an (mit Combi-Schuhen) Skaten? Ich dachte, klassische sind wegen der Spannung für beide Einsätze besser geeignet, aber kenne mich da noch nicht gut genug aus, um mich entscheiden zu können!

Vielen Dank schonmal und viele Grüße Steffi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?