Welche Aufgabe hat der Steller Im Volleyball?

2 Antworten

Hallo finish, ich habe es der Einfachheit halber von wikipedia.de übernommen:

Die Hauptaufgabe des Zuspielers besteht darin, den Angriff der eigenen Mannschaft durch das Zuspiel des Balles zu einem Angreifer einzuleiten. Außerdem hat er Grundaufgaben, wie Abwehr und Aufschläge zu vollziehen. In höherklassigen Mannschaften kann der Zuspieler fast jeden Mitspieler anspielen (ausgenommen Libero). Er kann den Ball zum Hauptangreifer (außen), zum Mittelblock (Mitte) oder zum Diagonalangreifer (überkopf) spielen. Zusätzlich hat der Zuspieler noch die Option, Spieler aus dem Hinterfeld aktiv in das Angriffsgeschehen einzubinden. Über einen sogenannten "Rückraum-Angriff", meist über die Position 1, lässt sich somit ein überraschender Angriff von hinten durchführen. Die Angreifer müssen aber hierfür hinter der Drei-Meter-Zone abspringen.

Der Steller beim Volleyball ist Dreh-und Angelpunkt eines jeden Angriffes. Er spielt in der Regel den zweiten Ball, und zwar nach Absprache mit seinen Angreifern bzw. Mitspielern so variantereich und überraschend, dass der darauffolgende Angriffsschlag möglichst zum Punktgewinn führt.

Auf welcher Position spielt der Steller beim Volleyball?

Habe gehört, dass es beim Volleyball eine Raumaufteilung gibt, ähnlich wie in anderen Teamsportarten. Ich würde gerne mal wissen, auf welcher Position der Steller beim Volleyball spielt? Hat der einen fest vorgegebenen Raum/Platz oder ist das individuell unterschiedlich?

...zur Frage

Überkopf Stellen beim Volleyball?

Wie kann ich lernen, den Ball beim Volleyball überkopf zu stellen? Ganz normal nach vorne klappt schon sehr gut nach hinten sind die Bälle meist eine Katastrophe.

...zur Frage

Wie funktioniert ein Meterball im Volleyball?

Ich habe von einer speziellen Angriffstechnik im Volleyball gehört, dem Meterball. Wie funktioniert diese Technik?

...zur Frage

Frage zur Stellposition beim Volleyball?

Wie ich öffters schon gelesen habe und auch wie ich es von meinem Verein kenne, stellt man eher von rechts und die Angreifer schlagen mit dem rechten Arm. Nun meine Frage dazu, Warum eigentlich? Schau ich mir den Ablauf genau an, so kommt der Ball meist vom Gegnerischen Aufschlag von links, aber um den Ball zb zum Steller auf Position 2 zu bekommen muss ich ihn in einem wesentlich größeren Winkel ablenken, als wenn er zB auf Position 4 stünde. Hinzukommt, dass die meisten Angreifer ja rechtshänder sind und nun zwar argumentiert wird, dass der Ball dann nicht erst an der ganzen Körperbreite vorbei muss um zum Arm zu kommen als wenn er von links käme, nur wird die natürliche Rotationsbewegung des Arms bei dieser Logik vollkommen auseracht gelassen. Wenn man die Arme windmühlenartig kreisen lässt sieht doch jeder Depp, dass er vorn zur mitte hin geht und im rücken eher seitlich ist. Der Rechtshänder schlägt also viel leichter nach links und nicht nach rechts, was er ja müsste um die Feldmitte zu treffen wenn er auf der 4 angreift. Sinnvoll wäre also meiner Meinung nach stellen von links und nicht umgekehrt.

...zur Frage

Welche Volleyball Knieschoner könnte ihr empfehlen?

Was sollte ich mir denn eurer Meinung nach für Knieschoner fürs Volleyball zulegen? Habt ihr gute Erfahrungen?

...zur Frage

Was ist die zentrale Position beim Volleyball?

Welche Position ist die wichtigste im Volleyball. Der Libero, Mittelblocker oder die Angreifer... kann man das so sagen, welche Position absolut eine Schlüsselfigur ist!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?