Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Sportklettern und normalem Klettern?

2 Antworten

"Normales" Klettern bezieht sich aufs Bergsteigen, d.h. Kletterpassagen, die man während einer Bergtour überwindet. Sportklettern dagegen kann (muss aber nicht) auch in einer Halle an einer Kletterwand stattfinden - oder eben im Freien an einem Kletterfelsen. Hier steht der sportliche Aspekt im Vordergrund - man versucht, eine möglichst schwierige Route möglichst schnell hochzukommen; im Gegensatz zum Bergklettern gibt's auch Wettkämpfe und Meisterschaftten. Beim Sportklettern ist der Kletternde üblicherweise von unten seilgesichert, d.h. sein Kollege steht am Fuß der Kletterwand - beim Bergsteigen wird dagegen auch vom Vorsteigenden gesichert. Eine Mischform zwischen den beiden Kletterarten ist das Freeclimbing: auch hier geht es um schnelles, sportliches Klettern, die Sportler steigen aber grundsätzlich ungesichert.

ich finde die antwort von lampi ziemlich gut! Klettern ist nicht was anderes als sportklettern. vielmehr kann man das klettern aufteilen in z.b. sportklettern vs. alpin klettern oder auch freiklettern (freeclimbing) vs. techno-klettern, etc. sportklettern kann man wiederum unterteilen in bouldern vs. routenklettern usw...

Was möchtest Du wissen?