Warum darf man sich beim Klettern einer Route zwischendrin nicht ausruhen?

1 Antwort

Da gäbe es auch noch den Begehungsstil "alles frei" (a.f.): Ruhen nur in Ringen, nicht in den Zwischensicherungen. Das stammt aus Sachsen zu einer Zeit, als Ringe hauptsächlich zum Nachholen gedacht waren, kommt also dem Rotpunkt schon recht nahe. Es steht im Gegensatz zum vorher üblichen "mit Unterstützung" (m.U.): Wenn es schwer wird, darf man sich den Nachsteiger an den Ring holen und auf seine Schultern steigen (deshalb auch als Schulterstand bekannt). Vergleich dazu gibt es auch heute noch den Alpin-/Bigwall-Stil des technischen Klettern (Aid Climbing) mit einer eigenen Skala von A0 bis A5 (je nach dem, wie schwierig sich Sicherungspunkte zur Fortbewegung einsetzen lassen).

Beckenschmerzen Problem

Hallo und zwar hab ich folgendes Problem mit meinem Becken. Die Schmerzen betreffen mein hinteres Becken, jeweils Rechts oben bzw Links. Sorry der Text ist lang, hab mich nicht kürzer halten können.

Im September bin ich auf einer Wasserschanze mit einem Snowboard aufs Becken geflogen. Das tat einige Tag danach ein bisschen weh, jedoch war es nicht so schlimm. Ein paar Tage danach bin ich Trampolinspringen gegangen und habe gemerkt das es ziehmlich wehtut und beim Drehen ich noch mehr einen Schmerz spüre. Hab mir dabei nicht so viel gedacht und bin die darauffolgenden Tage weiter gesprungen.

Die Schmerzen wurden auch ein wenig schlimmer. Danach hab ich ungefähr eine Woche nichts gemacht und der Schmerz wurde auch weniger. Ende September fing ich wieder an zu snowboarden und hab wirklich schmerzen gehabt am oberen linken hinteren Becken.

Mit der Zeit wurde es dann besser und mitten im Winter spürte ich fast gar nichts mehr. Dann überhaupt nichts mehr. Als ich mich einmal verrissen hatte (falsche Bewegung) , hatte ich schon wieder Schmerzen, welche wieder vergingen. Dann veriss ich mich wieder und hatte Schmerzen welche auch wieder zum Teil vergingen.

Jetzt Anfang Sommerferien hatte ich keine Schmerzen mehr und konnte mir auch Fehler erlauben also stürzen ohne gleich wieder Schmerzen am Becken zu haben. Doch vor kurzem hab ich beim skateboarden eine Falsche Bewegung gemacht und der Schmerz war wieder da doch statt links oben war er Rechts oben. Links ist der Schmerz fast komplett weg.

Der Schmerz war rechts oben am Anfang nicht so schlimm, dann bin ich wieder Trampolin springen gegangen und spürte wieder mehr wenn ich mich Falsch bewegt hatte. Doch heute bin ich beim skateboarden ausgerutscht und hab fast so einen starken Schmerz gehabt als links im September. Es hat mir beim gehen weh getan. Wenn ich mich nicht bewege für ein paar Stunden wird es besser jedoch geht der Schmerz nicht komplett weg und wenn ich wieder mit halben Schmerz weiterspringe kommt es wieder.

Ich würde gerne wissen ob wer von euch eine Ahnung hätte was ich haben könnte ?

War schon beim Physiotherapeut welcher auch nicht gewusst hat was es sein könnte. Er hat gemeint es ist nicht so schlimm.

Hab vor bald zum Arzt zu gehen doch vielleicht hat jemand eine Ahnung was ich haben könnte.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Nacken-/Schulter-/Trizeps-/Unterarmschmerzen

Hallo,

ich habe in den oben genannten bereich auf der linken Körperseite Schmerzen, wenn ich diese belaste. Ich gehe in's Fitnessstudio, wo diese ziehenden und brennenden Schmerzen besonders auftreten. Es ist wie ein Gemisch aus dem Muskelbrennen bei Belastungen und halt diesen unangenehmen Schmerzen. Je nach Übung schmerzt eine Muskelpartie mehr als die andere, am stärksten aber bei Schulterdrücken, Bankdrücken und Latziehen, aber auch bei Bizeps-Curls oder Trizepsdrücken.

Beim Ausstrecken des Armes und den Händen spüre ich auch eine deutliche Spannung in der Hand und den Fingern. Wenn ich meine Schultern kräftig rotieren, spüre ich dieses Ziehen auch an der Stelle, wo es immer schmerzt.

Diese Schmerzen plagen mich schon seit einem Jahr. Ich war schon bei 2-3 Orthopäden, die allerdings keine besondere Aufmerksamkeit für meine Probleme schenken und mich nur mit Wärme und Ruhe sowie einem TENS-Gerät Heim schicken. Leider hat davon nichts geholfen.

...zur Frage

habe eine frage zum serratus training und dem impingement syndrom?

hallo leute,

mein arzt hat mir gesagt,dass ich ein impingement syndrom in der rechten schulter hätte und ich vor allem mehr platz nach unten beim oberarmkopf brauche : er hat gemeint ich solle vor allem eine übung machen: in den barrenstütz gehen und mich dann so weit es geht rausdrücken nach oben und dann mich wieder von der schwerkraft nach "unten drücken lasse" die arme bleiben dabei die ganze zeit gestreckt.(ich hoffe ihr wisst was ich meine ;) ) er hat gmeint ich würde dabei den serratus trainieren. wenn ich allerdings nach serratus übungen google finde ich hauptsächlich eine übung in der ich eine ähnliche bewegung ausführe nur in der liegestützposition.

denkt ihr sollte ich die übung auch in der liegestütz variante ausführen oder nur die vom arzt vorgeschlagene variante? denkt ihr trainiere ich den serratus bei der liegestützvariante in eine " falsche" richtung sodass der oberarmkopf nicht in die richtige richtung wandert um den spalt beim impingement zu vergrößern?

danke für eure hilfe!

...zur Frage

Hose reibt beim Laufen an Oberschenkeln

Hallo!

Es ist praktisch egal welche meiner Sporthosen ich anziehe (alles so ganz normale, kurze Sporthosen halt, meistens mit so einem Innennetz.), die Hose reibt immer an meinen Oberschenkeln.

Beim Laufen selbst merke ich das gar nicht oder nur leicht, aber dann nach dem Training brennt es stark, wenn etwas auf die Stelle kommt. In der Regel ist es an beiden Oberschenkeln, manchmal auch nur an einem. Aber immer an der gleichen stelle: Jeweils Innen und fast ganz oben.

Ich laufe jetzt nicht so oft, da ich eher MTB fahre und Krafttraining mache aber es ist fast jedes mal wenn ich laufe so, dass ich dann danach so einen "Reibungsfleck" hab. Beim vorletzten mal (Intervalltraining über ca. 45 Minuten) musste ich sogar nach ein paar Stunden feststellen, dass das sogar geblutet hatte da mehrere winzige Krusten da waren. Diesmal (sind 21,1km gelaufen) sieht es wieder ganz rot und es sieht sogar ganz leicht blau aus in der Mitte?!

Habt ihr irgendwelche Tipps mit denen ich diese "Reibungsflecken" vermeiden kann oder nach dem Laufen behandeln kann? Vielleicht hilft es ja auch eine andere Boxershort oder so anzuziehen, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben. Denn das ist doch ziemlich mies. Ich hab auch gut durchtrainierte Beine, vielleicht liegt es auch daran?

...zur Frage

Was ist eigentlich "Trad-Climbing"?

...zur Frage

Braucht man für das FreeClimbing eine Lizenz

Man sieht und hört ja immer wieder von FreeClimbern die ohne jede Sicherung eine Felswand hochsteigen. Mich würde interessieren, ob die das eigentlich einfach so, auf eigenes Risiko ja sowieso, machen dürfen, oder ob man da eine Lizenz oder ähnliches braucht, mit der zumindest eine gewisse Kletter- Kompetenz nachgewiesen würde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?