Was ist an dem Ian-Knoten an Laufschuhen so besonders?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo monika76576, den unterschied merkst Du beim knoten und beim öffnen. Der Erfinder Ian Fieggen: Ein Informatiker der seit 26 Jahren Knoten analysiert - mittlerweile hat er ein Buch zum Thema veröffentlicht.Ich habe Dir ein paar Bilder bezüglich des Ian Knotens hier eingestellt & einen link zu YouTube gibt´s auch noch:

Ian_Knot_1 - (laufen, Schuhschnürung, Schuhband) Ian_Knot_2 - (laufen, Schuhschnürung, Schuhband)

hi igseilsport, vielen Dank für deine Antwort!

0

Hallo monika76576, hier gehts weiter mit der Bilderstrecke, es ließen sich leider immer noch nicht mehr als nur zwei Bilder hochladen.

Ian_Knot_5 - (laufen, Schuhschnürung, Schuhband) Ian_Knot_6 - (laufen, Schuhschnürung, Schuhband)

Hallo monika76576, hier gehts weiter mit der Bilderstrecke, es ließen sich leider nicht mehr als zwei Bilder hochladen.

Ian_Knot_3 - (laufen, Schuhschnürung, Schuhband) Ian_Knot_4 - (laufen, Schuhschnürung, Schuhband)

Die Antwort von "Gast" vom 16.12.2010 ist exakt korrekt! Ian-Knoten und Kreuzknoten sind topologisch identisch, nur der SchnürVORGANG ist ein Anderer und sieht beim Ian-Knoten "cooler" aus, weil man sich das umständliche "Herumwickeln" des linken Senkels um die rechte Schlaufe spart. Wer's nicht glaubt, nehme sich zwei Schuhe, binde in einem den Kreuzknoten, im anderen den Ian-Knoten, und schaue sich den Verlauf der Schnüre im Detail an! Er ist identisch! (evtl. nur exakt spiegelbildlich)

Bei BEIDEN Knoten kommt es auf die richtige Orientierung des Startknotens relativ zum zweiten Teil (dem Teil mit den Schlaufen) an! Wenn das falsch gemacht wird, dann kommt in beiden Fällen der sogenannte "Altweiberknoten" heraus.

Wenn Leute berichten, dass bei ihnen der Ian-Knoten besser hält als der Kreuzknoten, dann liegt das mit sehr großer Wahrscheinlichkeit daran, dass sie Leute vorher keinen Kreuzknoten sondern den Altweiberknoten gebunden haben. Aber auch der umgekehrte Fall ist möglich: Wer immer einen richtigen (!) Kreuzknoten gebunden hat und nun den Ian-Knoten falsch bindet (z.B. falsche Orientierung des Startknotens), wird wohl feststellen, dass der "angebliche" Ian-Knoten schlechter hält - das liegt dann daran, dass der "Ian-Knoten" unwissentlich als Altweiberknoten gebunden wurde.

Der sogenannte Ian-Knoten unterscheidet sich überhaupt nicht von einer normal Schleife (Kreuzknoten mit zwei 'Slips' nicht zu verwechseln mit den sogenannten Altweiberknoten!) nur die Art wie der Knoten gebunden wird ist leicht abgewandelt und meiner Meinung nach keineswegs vorteilhafter... insofern kann man also sagen das der Herr Ian das Rad neu erfunden hat, was ich angesichts seiner 26 Jahre Knotenforschung doch für recht schwach halte.... Im Prinzip ist es wie mit dem Webeleinenstek, den gibt's in der gesteckten und in der geworfenen Form, bleibt aber der selbe Knoten...

Was möchtest Du wissen?