Was hilft am effektivsten gegen Bauch-/Hüftspeck? Ausdauer- oder Krafttraining?

8 Antworten

Selbstverständlich können wir dir helfen, oder noch besser: du kannst dir selbst was Gutes tun, indem du Ausdauertraining machst. Es bieten sich z.B. folgende Sportarten an: Laufen, Radfahren, Schwimmen, Rudern, Inlineskaten, Bergsteigen usw...
Wichtig ist, dass es im Endeffekt immer auf eine sog. 'negative Energiebilanz' hinausläuft, d.h. du musst weniger essen als du verbrennst.
Dann nimmst du auch auf die Dauer ab. Jedoch ist die Art der Ernährung sehr wichtig!!! Gesund, so gut wie keine Süßigkeiten und ausgewogen sollte sie sein!

Was man braucht ist ausdauern und gedult.

  • keine Diäten - die halten nicht lange und machen nur schlechte laune.

Also ich habe jetzt in einem Jahr 8 Kilo runter bekommen - schön langsam halt. Ich fahre jeden Tag 30 Kilometer(15/15) Rad und gehen jeden zweiten abend mittlerweile ca. 3-4 kilometer joggen. Und achte so einigermaßen auf die Ernährung.

Und ich muß sagen, die Anstrengungen haben sich gelohnt - mittlerweile kann ich mir einen Tag ohne sport nicht mehr vorstellen

Danke für eure Antworten.. =) Also ich habe nun 3mal Probetraining im Fitnessstudio gemacht, bin aber am überlegen ob ich dies wirklich weiter machen möchte oder doch lieber bei diesem schönen Wetter draußen Inlineskaten möchte. Eigentlich ist es mir völlig egal was ich mache, hauptsache es kommt was runter!

Hüftspeck mit 20 als Mann?

Yoho,yoho Ich bin 20 jahre alt, männlich und bin eher sportlich. Vor 2 jahren habe ich mich dazu entschlossen eine bessere figur anzutrainieren. Ich gehe seitdem jeden tag (kein witz) morgens 5 km joggen und trainiere mit kurzhanteln, klimmzügen und liegestützen. Ich wiege bei 1,80 70 kg..komischerweise entwickel ich durch das muskeltraining zwar muskeln, nur verliere ich seit 2 beschissenen (sorrey) jahren meinen hüftspeck nicht. Meine silouhette ähnelt stark der einer frau.. Ich esse weder besonders gesund, noch besonders ungesund, habe aber zwischendurch immer mal so ein monat wo ich stark auf meine ernährung achte. Generell esse ich im vergleich zu meinen mitmenschen eher wenig, aber meines erachtens nicht ZU wenig. Was da los mit mir? :D

...zur Frage

wie schnell geht fettabbau und welche tipps gibt es?

hallo

nach meiner 'massephase' würde ich jetzt gerne in meine 'definitionsphase' gehen und bräuchte da ein paar tipps und antworten.

1stens: ich soll ja laut vielen empfehlungen eine low carb diät machen, das problem ist nur ich lebe in einem 4personen haushalt und da ist es relativ schwer keine nudeln oder reis oder brot zu essen. ich kann das natürlich verringern aber manchmal lässt es sich nich vermeiden. meine frage wäre jetzt funktioniert dann auch die low carb diät oder muss man da wirklich komplett auf zb brot verzichten?

2tens: sind früchte wirklich nicht so gut? ich dachte immer obst und gemüse wären gut aber nach dem was ich gelesen hab ist zu viel obst auch nicht gut, gibts da genauere mengen?

3tens: bei einem kfa von ca 13%, wie schnell kann ich (man beachte 1stens) fett abbauen? ich gehe 3mal die woche ins fußball, 3 mal in fitnessstudio und mind. 1 mal die woche eigl ca 1h joggen.

habt ihr noch weitere tipps evtl?

ps: ich will meine bisherigen antrenierten muskeln so gut es geht erhalten :D

danke :)

...zur Frage

Trotz Disziplin, Kcal-Defizit, Kraft- und Ausdauertraining kann ich nicht abnehmen ?!

Hallo erstmal. Zunächst möchte ich anmerken, dass ich nicht ganz neu auf dem Gebiet bin. Ich trainiere seit 6,5 Jahren, tue dies aber anscheinend nur mit einem gewissen Halbwissen. Habe also mit ca. 24, das trainieren angefangen (bis dato NULL Sport, nicht mal in der Schule). Habe damals 72kg bei 1,68 gewogen. Innerhalb eines Jahres bin ich dann auf 59kg, ohne auf Ernährung zu achten und habe Muskeln aufgebaut. Da ich dann etwas "dürr" wurde, habe ich mir extra Kcal reingeschoben und mich dann so auf 65kg über weitere 2 Jahre halten können. Vor 3 Jahren gings dann los. Training nur noch das halbe Jahr, das andere halbe Jahr faul (persönliche Gründe). Ich habe dann immer mit Diäten angefangen und hart trainiert, um wieder abzunehmen. Das hat auch die letzten 2 Jahre funktioniert, allerdings sind unterm Strich im Jahr 2-3kg hängen geblieben. heul Im Moment trainiere ich wieder 3mal die Woche Kraft (Push, Pull, Beine), anschließend 20 Minuten Cardio. Ich habe meine Ernährung umgestellt, esse sehr viel Eiweiß, trinke 3 Liter Wasser am Tag, achte darauf abends keine Kohlehydrate mehr zu essen, außer in Form von etwas Salat oder Gemüse. Und es tut sich gar nix! Ich wiege 77kg. Mal einen Tag ein Pfund mehr, mal einen Tag ein Pfund weniger. Ich esse ca. 2200 Kcal. Meine neue Waage spricht in "Athleticfunktion" von 18%KFA, ohne von 25,2%, nach der 3-Falten-Methode 19,7%.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?