Warum soll ich nach dem Sport nicht gleich duschen?

1 Antwort

Ich mann mich nur meinen Vorradnern anschließen. Warum soll man nicht sofort nach dem Sport duschen können? Je nach dem wie anstrengend der Sport war und wie verschwitzt ich bin, warte ich immer noch ein bisschen um auszuschwitzen.

Amoniakgeruch bereits 5 min nach dem Duschen?

Hallo ich habe zurzeit das Problem, das ich sehr oft stark nach Ammoniak rieche, bereits wenige Minuten nach dem Duschen.

Zu meiner Person


WAR: Ich habe ein paar Jahre im warmen Los Angeles gelebt, betrieb dort 3x die Woche Sport, viel zusätzliches Fahrrad fahren, und ernährte mich sehr ausgewogen. Keine Fertigprodukte, hauptsächlich frisch gekocht, viel Gemüse und auch gesundes Eiweiß und Kohlenhydrate. Kaum Brot. Ich hatte auch feste Essenszeiten.

IST: Ich bin nun seit 3 Wochen wieder im kälteren Deutschland bei meiner Familie, fange hier quasi ein neues 'altes' Leben an, verkrieche ich meist im Elternhaus während ich komplette Sendungen am Stück schaue. Also kein Sport, aktuell noch keine Arbeit (bis Januar), kaum Bewegung. Meine Ernährung ist unausgewogen und meine Mahlzeiten finden unregelmäßig statt. Ich esse deutlich weniger Gemüse, mehr deutsche Küche, mehr Brot. Eigentlich esse ich alles, was grad so da ist. Also auch mal Schokolade, Kuchen, Suppe, Marmeladenbrot, Joghurt, Eis, Eier, Hähnchenbrust/Putenbrust mit/oder ohne Brot, so Sachen halt.

Ich bin auch gerade emotional ein bisschen hin und her gerissen, da ich meine ganzen Freunde und mein bereits aufgebautes Leben in Amerika vermisse, aber leider lief mein Visa aus. Und nun starte ich in meinem Heimatland wieder fast bei Null, dabei weiß ich eigentlich, das ich hier nicht sein möchte. :/ Aber hier fragen alle seit meiner Ankunft nur 'Und? Wie geht es jetzt weiter!?' - Eine Frage der ich noch gar nicht antworten kann und auch nicht will, weil es mich schon ein wenig traurig macht.

Vorher hatte ich noch nie solch ein Geruchsproblem, es ist mir auch gerade sehr unangenehm! Woran könnte es liegen?

Vielen Dank für deine Zeit! :)

...zur Frage

Sporternährung: Nahrung wann Vor/Nach Krafttraining?

Hi liebe Community,

Ich habe gelesen dass man vor dem Training, je näher das Training rückt weniger Essen sollte (leichte Verdaulichkeit, komplexe Carbs). Nach dem Training sollte man Eiweiß und Kohlenhydrate in Form einer "Mahlzeit" (Ich nehme an hier ist eine Mahlzeit wie Pute mit Reis gemeint) nach ca. einer halben Stunde (bis 2 Stunden) aufnehmen um die Regeneration etc zu fördern.

Ich bin mir bewusst das es für mich als "Normalsportler" nicht auf Minuten ankommt aber trotzdem frage ich mich ob mein Plan sinn macht.

So sieht's bei mir im Moment aus: Training um die Mittagszeit; in der Umkleide Whey-Shake; halbe Stunde heimfahren; richtige Mahlzeit daheim

Bisherige Theorie: Nach dem Training sollte der schnelle Zucker aus der Milch und Protein aus dem Shake die Zeit bis zum Essen überbrücken. Ist der Shake direkt nach dem Training sinnvoll oder sollte ich 15/30min damit warten und ihn z.B. im Zug trinken?

[Hatte über Maltodextrin im Shake nachgedacht um evtl. schnell an zusätzliche Carbs zu kommen, sinnvoll?]

...zur Frage

3000m Lauf in 15min, Intensivtrainig, wie?

Hallo zusammen,

folgendes Szenario:

Ich bin grundsätzlich (!) nicht untrainiert, aber jetzt auch nicht gut trainiert. Wie man das auch sehen will. Bin 24 Jahre, 190 cm groß und wiege um die 82kg.

Habe in ca. 25-30 Tagen (noch nicht ganz klar) einen Ausdauertest, diesen muss man in 15:10 min laufen.

Habe nun 1.5 Wochen bereits 5-6x die Woche trainiert (laufen & schwimmen), habe immer 3000-7000m gejogged mit einem Durchschnittspuls von 160-175. Habe dann mit einem guten Kollegen geredet, der diesen Test vor 2 Jahre bereits mit einer Zeit von 13:30 min absolviert hat. Er hat gemeint, er habe nur 2-3 Wochen vor dem Test 3.000 "Läufe" gemacht, wo er versucht hat diese 15min zu erreichen. Das sei angeblich das beste Training.

Bin gerade bei ca. 25° C in praller Sonne (leider) die 3000m "schnell" gelaufen, kam auf eine Zeit von 17:30min .. mit einem Puls von 185 im Durchschnitt, maximum Puls 202. Ich denke in einer Testsituation klappt das mit den 15min, bei intensiven Training die nächsten paar Wochen.

Jedoch würde ich gern wissen:

Wie soll ich am besten trainieren? Gibt es irgendwelche Tricks? Ernährung, Vitamine etc.?

Ehrgeiz ist da und trainiere auch 2x pro Tag wenn es sien muss (falls es was bringt). Wäre froh, wenn mir jemand von euch ein paar Tipps geben könnte.

Zudem muss ich bei dem Test 100m in 02:15min schwimmen (egal wie). Danke!

...zur Frage

Wie kann ich den nächsten 4 Wochen meine Zeit auf 500m verbessern?(Kraulschwimmen Staffeltriathlon)

Ich schwimme jetzt seit knapp 1 1/2 Jahren und meine Bestzeit liegt auf 500m bei 11:36min. Ich würde jetzt gerne in den letzten 4 Wochen vor dem Staffeltriathlon alles bestmögliche aus mir rausholen. Hierzu würde ich gerne erstens wissen, auf welche Distanz ich in meinem Training kommen sollte? Ich hab schon gelesen, das Training möglichst abwechslungsreich zu sein hat (das ist klar) aber sollte ich auf 1 km kommen? Oder mein Training so gestalten, dass ich insgesamt 500m schwimmen kann?

Technik verbessern ist auch klar (da arbeite ich dran 15 min vor jedem Training) Trainingszeit neben der Arbeit liegt meist bei einer Stunde.

Zweite Frage ist, warum ich immer das Gefühl hab nach 50m nicht mehr weiter schwimmen zu können, dann aber die 500m durchschwimmen kann? Vielen Dank und liebe Grüße aus Hamburg

Chris

...zur Frage

Krafttraining nach Vereinssport?

Hallo,

ich mach so ca. 2 Mal die Woche Basketball im Verein zu je 90 Minuten.

Jetz mach ich schon seit ca. 3-4 Monaten jeden Abend ca.

200 mal Hantel mit beiden Händen zu je 12,5 kg (25 pro Einheit) 200 Liegestütze (25 pro Einheit) 200 Situps (50 pro Einheit) 85 Crunches (15-25 pro Einheit)

(*Soll bedeuten ich mach erst 25 mal Hanteln dann 25 Liegestütze und dann 50 Situps und dann mach ich noch 15-25 Crunches das weiderhole sooft bis ich von jedem 200 hab und 85 Crunches)

Ich habe allerdings schon ein paar mal gehört, dass die Muskeln Ruhe brauchen um sich zu erholen und d.h. auch um zu wachsen.

Deshalb wollte ich Fragen ob der Einsatz vom oben genannten Krafttraining sinvoll ist nach meinem Vereinsport(Basketball) den ich wie oben gesagt 2 Mal die Woche zu je 90 min praktiziere oder ob sich die Muskel danach erst erholen müssen und ich durch das Krafttraining eher Verluste zu verzeichnen habe. Und falls ja, wielange sollte ich zwischen dem Sport und dem Krafttraining warten?

Mein Ziel wär es gerne nen SIxpack zu bekommen deshalb möchte ich fragen wie man das am sinnvollsten angeht.

Danke und mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Nach Eiweiß-Shake Rad fahren

Hallo,

ich bin seit längerer Zeit in einem Fitnessstudio angemeldet und treibe dort aktiv Kraftsport. Auch wenn ich schon gut was an Muskelmasse aufgebaut habe, lege ich trotzdem großen Wert darauf, noch mehr aufzubauen. Ich ernähre mich gesund, bin schlank und treibe zum Kraftsport noch Ausdauersport und ab und zu Cardio-Training.

Nach dem Training gönne ich mir gerne mal einen Eiweiß-Shake (30 g hochwertiges Whey Eiweiß, vermischt mit 300 - 350 ml fettarmer Milch)

Dannach fahre ich mit dem Rad nach Hause (dauert ca. 10 - 15 min)

Meine Frage: Ist es für den Muskelaufbau und die Regeneration nach dem Training (eben verstärkt durch Eiweiß) schlimm, wenn man nach einem Eiweiß-Shake Rad fährt? Mein Vater hat mir mal gesagt, dass man keine Shakes trinken soll, wenn man dannach noch Fahrrad fährt, weil die Milch dann im Bauch geschüttelt wird und das nicht so gut sei.

Ich habe auch heute beim nach Hause radeln (nach einem Shake) ein etwas flaues Gefühl im Magen gehabt, aber sonst nichts "ernsteres". Dieses flaue Gefühl war wahrscheinlich auch dass, was mein Vater gemeint hat.

Also, macht das Fahrrad fahren dem Muskelaufbau oder der Regeneration etwas aus??

Hoffe auf baldige und viele Antworten.

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?