Wann mit dem Muskelaufbau beginnen?

1 Antwort

Hi,

zunächst erst einmal herzlichen Glückwunsch dazu, dass Du Dein Gewicht dermaßen reduzieren konntest!!!

Als Sport eignet sich am besten eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining. Durch Krafttraining (Hypertrophie) verhinderst Du, dass Du zu viel Muskelmasse verlierst. Wenn nämlich die Kohlenhydratspeicher leer sind, holt sich der Körper die fehlende Energie auch aus dem wertvollen Muskeleiweiß.

Muskeln sind beim Abspecken aber sehr wichtig, denn nur sie sind in der Lage "Fett zu verbrennen", und mehr Muskeln verbrauchen auch mehr Energie (Kalorien), sowohl beim Ausdauersport als auch im Schlaf! Als Ausdauersport eignen sich gleichförmige Bewegungsformen wie z.B. Joggen, schwimmen, rudern, Rad fahren, Triathlon, Heimtrainer, Seilspringen aber auch (Step-)Aerobic, Box-fit und Thai-Bo. Wie viel Energie beim Sport verbraucht wird, hängt von der Intensität und Dauer ab.

Gruß Blue

Wow, danke für die Ausführliche Antwort! :) Also stimmt es doch, dass Muskeln den Grundumsatz erhöhen?

Heißt dass, ich kann unbesorgt gleichzeitig mit dem Krafttraining/Muskelaufbau beginnen? Ich hab da so horrorgeschichten gehört wie, Unförmige Muskeln oder Fettverbrennung wird gestoppt..

0
@ProjectWeight

Muskelaufbau bei gleichzeitigem Fettabbau ist zwar möglich, jedoch recht schwierig. Aber: Durch Krafttraining bei parallelem Kaloriendefizit erreichst Du zumindest, dass keine Muskeln abgebaut werden. Muskeln erhöhen den Energieverbrauch, verbrennen Fett und erhöhen den Grundumsatz pro kg Muskeln um 75 Kalorien/täglich.

0

Was möchtest Du wissen?