Volleyball: Aufschlag von oben. Arm zu langsam

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Fehlende Schnelkraft ist oft eine Ursache von Verkrampfung. Villeicht spannst du dein Arm vor dem Schlag zu sehr an, weil du denkst damit kraeftiger schlagen zu koennen. Auch fehlende Lockerheit im Schultergelenk koennte die Ursache sein. Versuch mal ohne Ball die Schwungbewegung locker durchzufuehren. So das kaum bis kein Wiederstand in den Gelenken herrscht. Ansonsten ist es schwer tips zu geben ohne deine Technick zu sehen. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich spiele selbst Volleyball und weiß wie schwer es ist ein Aufschlag rüber zu bringen!! Ein tipp versuche es mal in der reihen folge: beim aufwärmen die arme warm machen und beim aufschlag konzentriert bleiben und du den ball erst ein paar mal ( 2-3 mal) auf den Boden hauen, dann ruhig bleiben und dann den Aufschlag machen.

Falls noch fragen sind antworte viel glück wo spielst du

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
narissa 16.10.2013, 12:29

Ich trainiere bei der Jugend und gerade auch bei den Damen mit.

0

Versuche mal Übungen mit Gewichten, also hanteln, zu machen. Das hat bei mir meine Schnelligkeit erheblich verbessert. Stichwort "Schattenboxen" auch wenns keine versandete Sportart ist.

Gräße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskeln aufbauen mit Krafttraining, denn Muskeln machen schnell und kräftig! Da kommst du nicht daran vorbei wenn du im Volleyball besser werden willst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
narissa 16.10.2013, 12:30

Kennst du eine gute Übung?

0
whoami 16.10.2013, 18:00
@narissa

Da gibt es nicht "eine" Übung, sondern der komplette Schultergürtel sollte trainiert werden - mit Grundübungen!!

Bankdrücken, Schulterdrücken zur Brust, Seitheben, vorgebeugtes Seitheben, evtl. auch Frontheben und aufrechtes Rudern, aber ganz wichtig sind auch Kreuzheben und Kniebeugen - und ja; auch als Frau!!! Dann vorgebeugtes Rudern mit LH oder KH - und ganz wichtig auch das Armtraining: Klimmzüge für den Bizeps und den Rücken (der ist bei Schlägen maßgeblich beteiligt), Trizepsdrücken am Kabel, an der Bank, oder Dips, dann Trizepsdrücken im Liegen mit der SZ, dann noch Schulterheben mit LH oder 2 KH.....

Du siehst die Möglichkeiten sind enorm! Aber man sollte im Zuge einer gleichmäßigen Entwicklung auch alle Übungen machen!! Sonst drohen Dysbalancen! Was uns zur Frage bringt ob es Sinn macht nicht nur die Schultern zu trainieren für einen stärkeren Schlag, sondern gar den ganzen Körper!? OH JA!! Unbedingt!!!

0

Hallo Narissa, wir sind gerade noch über deine Frage gestolpert, die vermutlich noch aktuell ist :). Ein Hinweis dazu: Die Kraft kommt nicht aus dem Arme oder der Schulter, sondern im Grunde aus dem ganzen Körper und aus den großen Muskelgruppen. Mit der richtigen Bogenspannung ist die Weite oder Härte dann kein Problem mehr! Viele Grüße, Deine Beach-Academy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?