Verletzungsrisiko bei Kampfsportarten?

2 Antworten

Ich mach jetzt 6 Jahre Kung-Fu und hab mir einmal den kleinen Zeh gebrochen. Allerdings in der Trinkpause. Ich kann nicht behaupten dass es ein höheres Verletzungsrisiko gibt.

Ich würde mal sagen "Jein", denn es ist letztlich auch davon abhängig welche Kampfsportart du ausübst. Wenn wir mal das Boxen nehmen wo man gezielt beim Gegner Körpertreffer setzen will, dann ist da das Verletzungsrisiko natürlich größer als zb. bei einem Schwimmer. Ansonsten denke ich hält sich das Risko die Waage. Beim Judo lernst du ja auch über die richtige Abrolltechnik etc. Verletzungen zu vermeiden und heftigere Verletzungen kannst du auch beim Fußball oder bei Stürzen im Radsport erleiden.

Was möchtest Du wissen?