Verletztbeding trainingspause, allerdings zu viel gegessen, hilfe?

2 Antworten

was du einen Tag isst oder nicht, ist völlig egal, das hat keine Auswirkung. Was allerdings Auswirkungen hat, ist deine Verletzung. Wenn du dich ernsthaft verletzt, musst du mit Training lange pausieren und dann ist das mit dem sportlichen Körper schnell vorbei. Wenn du Schmerzen beim Training hast, dann musst du unbedingt die Ursache dafür finden und beseitigen. Eine Woche Sportpause kann helfen, beseitigt aber nicht die Ursache, wenn du danach identisch weiter machst. Darüber würde ich mir den Kopf zerbrechen. Gute Besserung.

Ja ich kenne ja die Ursache und das mit dem Überfressen war auch nichts mit Junkfood oder sonstiges sondern richtiges essen beim Italiener, naja ne Woche oder 2 bringen mich auch nicht um, allerdings sehr schade, da ich wirklich gerne trainiert habe.

0
@TheMindMaster

mal Überfressen ist kein Problem, du hast in einer deiner alten Kommentare/Fragen was von Lebensqualität und "nicht alles so eng sehen" oder so ähnlich geschrieben. Das trifft auf das geschilderte "Eßproblem" zu. Dann musst du nur noch die Ursache für die Trainingszwangspause abstellen.

0

Du erwähnst im gleichen Atemzug Aufbau und Essen. Zum Aufbau gehört hartes Training, nicht das Übertreiben beim essen. 

Ständiges Zunehmen. Wieso?

Also ich habe November 2017 angefangen Sport zu machen. Habe 3-4 mal wöchentlich gejoggt für eine halbe Stunde. Danach hab ich angefangen mit etwas Muskeltraining (Brust, Arme) 1-2 mal wöchentlich. Ernährt habe ich mich Low-Carb. Höchstens 10-20g Kohlenhydrate täglich. Sonst nur etwas Fette, viele Proteine und Vitamine. November wog ich 110kg. Inzwischen ist Juni 2018 und ich wiege 78kg. Habe somit über 30kg innerhalb von 7 Monaten abgenommen. Das sieht für mich nach einem gesunden Tempo aus. Habe übrigens auch NIE gehungert oder so was. Ich hab mich immer wohl gefühlt. Inzwischen mache ich mehr Krafttrainig als Laufsport, da ich eigentlich mein Idealgewicht erreicht habe und ich nur noch meinen Körper etwas Formen möchte. Die Ernährung habe ich auch etwas 'normalisiert'. Heißt: Ich esse zwar noch wenig Kohlenhydrate, aber dafür 70-80g. Ab und Zu auch etwas zuckerreiches, aber selten. Hauptsächlich ernähre ich mich also noch gesund. Mein Problem nun: Sobald ich 1 Woche keinen Laufsport mehr mache, merke ich wie ich zunehme. Vor 2 Wochen wog ich noch 75kg. Habe also 3kg zugenommen weil ich kurzfristig aufgehört habe Ausdauersport zu machen. An Muskelwachsum kann es auch nciht liegen, da ich auch in diesem Zeitraum kein Muskeltraining gemacht habe. Ich würde sogar alles Wetten, dass wenn ich 1 Monat keinen Sport mache und mich normal ernähre, ich locker zurück auf 80kg kommen würde.. Es ist doch kein Jojo-Effekt wenn ich nichrs falsch gemahct habe oder? Muss ich bis an mein Lebensende immer 2-3 wöchentlich joggen um mein Gewicht zu halten? Muss ich mich echt immer Sorgen machen wenn ich bspw bei einem Geburtstag 1-2 Stück Kuchen esse? Oder ist es ganz einfach die Genetik mit der ich Pech habe (mein Vater, meine Schwester leicht übergewichtig, meine Mutter, mein Bruder jedoch schlank)? Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen. Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?