Treppen mit dem MTB runterfahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi allroundsportler,

das ist alles eine Frage des Schwerpunktes, der Fahrtechnik, einer gewissen Portion Mut und natürlich braucht man dazu, auch wenns oft schwerfallen mag, eine gewisse Grundgeschwindigkeit. Sicher sollte man sowas nicht als Anfänger oder Ungeübter machen, und schon gar nicht in der Stadt. Die Verletzungsgefahr anderer Passanten ist einfach zu groß. Aber wenn man bei so einer Abfahrt weit genug nach hinten aus dem Sattel geht, und den Schwerpunkt nach hinten verlegt ist dies leicht möglich. Ich würde aber auf jeden Fall vorher ein entsprechendes Fahrtechnik-Training absolvieren, oder auf einem sicheren Terrain langsam üben und die Schwierigkeit langsam steigern. Auf jeden Fall immer an ausreichende Schutzkleidung denken.

Hi Allroundsportler! Du kannst Dich vorsichtig an das Treppenfahren herantasten, indem Du folgendermaßen vorgehst:

  • erstmal möglichst kleine, flache Treppen nehmen
  • den Sattel soweit runterschrauben, wie möglich
  • Beim Treppenfahren mit dem Hintern hinter den Sattel - so weit, wie möglich
  • Finger an den Bremshebel für die Hinterradbremse, damit vorsichtig die Bremskraft dosieren, die Vorderradbremse wird nicht benutzt
  • jetzt die Treppe runterfahren und das ganz immer wieder üben...

Das habe ich früher auch manchmal gemacht, bis ich dann einmal einen bösen Überschlag hingelegt habe, weil das Vorderrad sich in einer 90°-Kurve der Treppe verkantet hatte.

War natürlich meine eigene Blödheit, aber seitdem bin ich damit etwas zurückhaltender.

Hallo-die Frage ist eher warum man so etwas machen sollte, als wie man so was macht!Warum fahren MTBfahrer überhaupt in der Stadt?Ein geignetes Wald/Naturgebiet ist selbst in Dortmund in der Nähe-ein Aufwärmen und Training alleine durchs Hinfahren wäre dann schon gegeben!Die Innenstädte sollte man schon Fußgängern überlassen-nur Kinder dürfen auf Bürgersteigen fahren!Mut wäre eher zu sagen-macht das mal alleine!-Treppen sind mir als Untergrund zu hart!Wer fährt mit in die Natur(Sauerstoff)!Hier zeigen leider die Medien Wirkung die ständig zeigen wie jemand ein Geländer runterskatet.Trau Dich mal Lieber an Touren -Kicks kommen auch bei ungefährlichen Unternehmungen!Übrigens nimmt der männliche Körper Stöße der Hand-Gelenke und vorallem des Sitzbereiches teilweise erst mit Verzögerung übel!

Hi allroundsportler

Ich fahr öfters Treppen runter. Is eigentlich kein Problem,wenn man den Sattel ganz nach unten macht und den "schwerpunkt" hinter den Sattel streckt.

Was möchtest Du wissen?