Traue mich nicht einem Sportverein beizutreten?

3 Antworten

Also man sagt immer als Faust Formel die Grösse in cm minus 100 und der Rest wäre dein perfektes Körpergewicht also bist knapp 5 Kilo drüber und ich finde du bist Gar nicht über gewichtig ich bin 176 und wiege 99 Kilo und bin sehr muskulös und habe auch etwas bauch also lass dir von niemanden was einreden falls du im Berlin bist dann geh zum Verein sparta mma da mobbt dich zu 100% keiner 

 Nicht in jedem Verein ist es so, dass die Leute so Mobbingsüchtig sind. Vielleicht hast du einen guten Freund, der mit dir gerne den Verein beitritt und dich unterstützen kann. Dann fühlst du dich nicht so alleine :)

Hallo, also wenn du dich jetzt nicht in einen Sportverein traust macht das die Sache leider auch nicht besser. Denn was heisst das für die Zukunft; nicht mehr zur Schule trauen? Nicht mehr zur Lehre trauen? Nicht ins Kino trauen, in den Ausgang, Geburtstagsparty, auf die Strasse? Der Sportverein ist letztlich nur ein Ort an dem andere Leute sind, gegen die man sich behaupten muss. Das wirst du immer wieder haben und besser du fängst jetzt an, dich gegen dumme Sprüche zu wehren, zu behaupten, Hilfe zu suchen, z.B. bei Betreuern und Trainern und Freunde zu suchen die dir helfen als nun ein Leben lang im Schneckenhaus zu bleiben und beleidigt zu sein, weil die Welt so scheisse ist.



Freundin beim Abnehmen helfen 2

Hi,

Ich helfe gerade meiner Freundin beim Abnhemen, habe hierzu auch schonmal eine Frage gestellt. Im Juli wog sie bei einer Größe von 178 cm, noch 107 Kilo. Mittlerweile sind wir bei 90 Kilo angekommen, sprich noch mindestens 12 Kilo müssen weg.

Sie isst am Tag zwischen 1200 und 1400 Kalorien, was zwar eigentlich zu wenig ist, aber durch einige Lebensmittelunverträglichkeiten, und Erkranungen geht zur Zeit leider nicht mehr, bzw. es ist mit dem Arzt so abgesprochen, bis wir genaueres wissen. In den letzten Wochen hatte sie auch keine Mangelerscheinungen, sie ist top fit und da wir ihre Ernährung umgestellt haben, hat sie auch nie Hunger.

Wir haben jetzt mit joggen angefangen, obwohl sie nie Sport gemacht hat, bzw. schon lange nicht mehr, läuft sie ohne Probleme 30-40 Minuten durch. Jedoch ist es nun so, dass sie nicht mehr abnimmt. Das Gewicht bleibt gleich bzw. wird sogar manchmal mehr. Außer wenn wir mal 2 Tage nicht joggen gehen, dann hat sie auf einmal 1 Kilo weniger auf Waage. Nun ist meine Frage, ist das normal? Hatte das jemand von euch schon? Sie ist leider eine Person die sowas leicht frustriert und die dann gleich wieder aufgeben will, weil sie ja nichts abgenommen hat, obwohl sie 5-6 Mal die Woche 30 - 40 Minuten joggen geht.

Ihr Grundumsatz ist zur Zeit bei etwa 1900 Kalorien, + Joggen sind dass dann 2300 - 2400 Kalorien. Sie isst nur 1200 - 1400 am Tag sprich sie spart locker 1000 - 1200 Kalorien am Tag ein, da müsste doch was runter gehen. Liegt es nun am Sport, findet da eine Umstellung statt oder habt ihr eine andere Idee an was es liegen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?