Trainingssüchtig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Nubia

WIeso sollte das Gefühl krank sein ?

Klar gibt es einige Spieler die schon sehr früh mit Tennis begonnen haben

Viele haben in der Jugend 5-6 mal die Woche gespielt und haben dort einige Grundlagen für ihr heutiges Tennisspiel gelegt

Das Tennis spielen verlernt man auch nicht, aber das Selbstvertrauen die Abstimmung die Sicherheit für solche Spieler muss auch Jahr für Jahr neu aufgebaut werden

Wenn du viel spielst kannst du dir dort einen entscheidenden Vorteil verschaffen

LG
Benedikt Dümig

Dipl. Tennislehrer & B Trainer DTB

Wow. Erst einmal danke für die Antwort. Dann aber fürchte ich, ist meine Intention bei der Frage nicht durchgekommen. Mein entscheidenes Problem liegt nämlich noch darin, dass ich mein gesamtes späteres Leben nach dem Tennisspielen richte... Das ist glaube ich ziemlich krank. Ich bin aber auch nicht bereit, weniger zu spielen oder gar aufzuhören...

0

Es ist sicherlich nicht krank, ein solches Gefühl zu haben, und du musst einfach lernen dies positiv für dich zu nutzen. Wenn einmal das Training ausfällt, bist du beim nächsten Mal um so mehr mitiviert. Wichtig ist doch nur, dass du Spaß am Tennis (-training) und dass du wirklich Fortschritte machst. Ist doch super, wenn du das machen kannst, was dir Spaß macht!!!

Was möchtest Du wissen?