Trainieren Sportarten, wie Squash speziell die Ausdauer?

2 Antworten

Es ist egal welche Sportart man betreibt. Man muss sie möglichst lange bei jeder Trainingseinheit ausüben, sprich länger als eine halbe Stunde (besser eine Stunde und mehr), und man muss im richtigen Pulsbereich sein, etwa 130 bis 140 Schläge pro Minute. Beim Squash ist es sehr schwierig den Pulsbereich auf Dauer zu halten, weil es doch eine sehr intensive Sportart ist (bzw. sein kann ;-)) Aber wenn man besonders auf seinen Puls achtet kann man auch durchaus Squash als Ausdauersportart bezeichnen. Wenn man schon viel Ausdauer zum Squashen mitbringt ist das dann natürlich ganz ideal ... Ich würde aber Squash nicht als typische Ausdauersportart bezeichnen.

Ausdauer ist nicht gleich Ausdauer, d.h. es gibt verschiedene Arten von Ausdauer (aerob-anaerob, KZ-LZ, zyklisch-azyklisch). Squash ist definitiv kein Ausdauersport, sondern eine Rückschlagsportart mit anaerob-laktazider azyklischer Belastung. Die allgemeine Grundlagenausdauer mußt Du Dir über einen Ausdauersport (Laufen, Radfahren, Schwimmen, Rudern, Skilanglaufen, Inlineskaten, etc.) antrainieren. Das geht nicht über Spash. Squash zählt zu den Sportarten, für die Du bereits körperlich "fit" sein solltest, bevor Du sie ausübst, um das Verletzungsrisiko in Grenzen zu halten. Mit Squash trainierst Du die im Spash typische Belastungsform (spezielle/sportartspezifische Ausdauer - wie genannt).

Was möchtest Du wissen?