Tight Rope bei Syndesmosenabriss

4 Antworten

Hallo,

Ich hatte vor knapp 3 Monaten einen vorderen und hinteren syndesmose Abriss dieses wurde per tight rope versorgt. Ich hatte 8 Wochen nullbelastung, dann ca 6 Wochen 20 kg und dann vollbelastung an stützen(dort bin ich jetzt). Jetzt starte ich mit einer Erweiteren Ambulanten Physiotherapie und darf wenn es gut läuft in 5 Wochen mit einer Wiedereingliederung starten.

Schönen guten Abend,

Durch einen schweren Treppensturz riss ich mir am 01.12.2021 die vordere und hintere Syndesmose und erlitt zeitgleich eine Volkmannfraktur am rechten Sprunggelenk. Bis sich die vollständige Diagnose mir offenbarte, vergingen gut drei Wochen ( da ich keinen MRT bekam OBWOHL ich mich vor Schmerzen sogut wie täglich beim Orthopäden vorstellte.)

Mein Radiologe war spitze und ich stellte mich in einer Orthopädenfachklinik vor.

Am nächsten Tag wurde ich auch schon operiert und das TightRope wurde eingesetzt. Nach drei Tagen Liegegips musste ich nun 6 Wochen null belasten ( Rollstuhl, Krücken, Hüpfen.)

Diese Zeit war Horror! Aber bloß nie den Glauben an eine Besserung und Genesung verlieren! Das ist das wichtigste. Der Kopf ist der Akteur in so einem Verletzungsprozess. Glaubt an euch. Gebt euch Zeit und Ruhe und vergesst nie, wie stark ihr mental seid.

Heute war mein erster Tag mit Vollbelastung ( mit wachendem Auge meines Physiotherapeuten.) Hat besser geklappt als gedacht. Üben Üben Üben und an die Belastungsgrenze gehen! Danach Ruhe für das verletzte Bein.

Schnelle Lymphdrainage a 60 min zeitnah nach der OP hat mir möglicherweise viel erleichtert, die Schwellung ist natürlich weiterhin da, aber man merkt stetige Besserung. Die einzigen Schmerzen sind natürlich durch die lange Nullbelastung entstanden, verkürzte Faszien, geklebte Bänder.. das könnte schon noch mehrere Wochen ( Monate?) dauern.

Prognose für körperliche Arbeit liegen bei ca. 3-6 Monaten nach dem Unfall, wobei ich das auch als realistisch einschätzen kann. Moderates Krafttraining ist mir wahrscheinlich schon früher möglich, aber mein Physio ist gleichzeitig mein Kraftdreikampf Trainer, der weiß worauf es ankommt :)

Mit dem Tight Rope komme ich super zurecht, das Fremdkörper Gefühl lässt stetig nach. Habe für die Narbe eine Elektrolytsalbe, die ich nach dem Duschen auftrage.

Ich bin dankbar für die Minimalinvasiven OP Verfahren und wünsche dir alles alles Gute!

Hallo Friedlich, Da meine OP nun schon eine Weile zurück liegt, denke ich das man diese nicht mit einer OP vegleichen kann die Gut gelaufen ist. Ich war inzwischen weiterhin bei vielen Ärzten da ich immernoch Probleme hatte. Mir wurden Aussagen wie: Das Tight Rope setzt man eigentlich nicht mehr in Sprunggelenke ein und von dem Verfahren geht man eigentlich wieder weg, weil das Band sehr leicht reisen kann an den Kopf geworfen. Wie geht es dir denn nach der OP ? nach den 6 Wochen null belastung darfst du dann ja schon Anfangen mit der Teilbelastung ( bei normalem Verlauf !) und dann geht das ziemlich schnell das du wieder in den Normalen Alltag zurück findest. Wo hast du das denn operieren lassen?

Gern kannst du dich auch Privat an mich wenden. Ich habe hier einen account. Einfach eine Nachricht schicken =)


Hallo, Angel, ich danke für deine nette Antwort. Heute ist 5. Woche nach der OP: Ich war heute erstes mal bei Physiotherapie. Ich habe fast keine Schmerzen und mein Fuß wurde leicht geschwollen. Dürfte man den operierten Fuß überhaupt bewegen? Wenn es möglich wäre, würde ich gerne Privat an dich wenden, damit ich mehr fragen könnte. Danke. Liebe Grüße,

0

Hallo, Angel, Ich habe gleiche Probleme. Ich wurde nach einem Monat vor 5 Wochen Tight rope aufgrund Syndesmosenruptur gekiegt. Ich darf bis 6 Wochen null belasten. Ich möchte Ihre Erfahrungen fragen, wie läuft es weiter? Was soll ich weiter machen? Sagen Sie bitte guten Tipp für mich. Liebe Grüße.

Was möchtest Du wissen?