Starke Nervosität vor tennisspiel

4 Antworten

Hi, 

also ich spiele auch Tennis und kenne das. Besonders vor den eigenen Aufschlägen kann man schon mal das Zittern bekommen - besonders wenn es um wichtige Punkte geht. Ich habe es dann immer so, dass ich den Ball einfach öfters auftitschen lasse. so 10 mal. Dazu ruhig durchatmen. Mit hilft das.

Versuch einfach locker zu bleiben, du weißt was du kannst und du weißt was du gut kannst.der größte fehler ist es eben sich verrückt zu machen versuch einfach ganz cool zu bleiben dann wird das schon

Hi, versuch z. B. tief durch zu atmen und einfach erstmal das zu denken das du gewinnst. Aber spätestens wenn ihr euch einspielt solttest du realistisch entscheiden. Desto später du über den Gegner nachdenkst desto weniger regst du dich auf.

Viel Spaß noch

PS: Wie lange spielst du?

Tennistaktik gegen aggresive Spieler auf schnellem Belag?

Hallo,

ich spiele im Winter meist in einer Tennishalle mit einem sehr schnellen Teppichboden. Regelmäßig trete ich gegen einen Spieler an, gegen den ich es immer wieder schwer habe, zu bestehen, geschweige denn, mein Spiel durchzubringen. Ich selbst bin eigentlich typischer Sandplatzspieler - eher defensiv, viel Topspin, geduldig, Rückhand gerne als Slice... Mein oben erwähnter Gegner dagegen hat ein ganz anderes Spiel: Er ist sehr groß und hat einen sehr harten und platzierten ersten Aufschlag weitgehend ohne Spin. Paradeschlag ist seine einhändige Rückhand, mit der er sowohl longline als auch cross jederzeit einen Winner spielen kann, wenn ich zu kurz werde. Generell spielt er Vor- und Rückhand ohne viel Spin, sondern sehr flach und hart. Auf Sandplatz gelingt es mir, mit viel Topspin, Ruhe, Variation und "links-rechts-links" gegen ihn zu gewinnen. In der Halle sehe ich jedoch kein Land: Die Ballwechsel sind meist sehr kurz, er ist das ganze Match über dominant.

Was würdet ihr mir raten zu tun? Würde mich ungern damit zufrieden geben, wieder auf die Sommersaison zu warten... ;-)

Gruß NicStew

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?