Sportpsychologe?

3 Antworten

Hallo! ich war selbst über 10 jahre im Leistungssport! ich habe immer wieder versucht mir meine Trainingsmöglichkeiten, mein Umfeld, Ernährung, Trainingsbedingungen, ... und alles was ich so gebraucht habe jedes Jahr etwas zu verbessern um meine Leistungen zu optimieren! obwohl ich schon sehr erfolgreich war habe ich mir dann auch gedacht dass ich sicher im mentalen Bereich auch noch etwas optimieren kann! dann habe ich beschlossen auf die Suche nach einer sportpsychologischen Betreuung zu gehen! und da wird es etwas schwierig! wenn dir ein anderer Sportler jemanden ans Herz legt, kann das oft sehr schwierig werden weil du mit dieser Person dann vielleicht nicht kannst! ich habe dann aber jemanden gefunden bei dem es auch super gepasst hat! er hat mir auch sehr weiter geholfen und ich kann nur jedem sportler empfehlen auch im mentalen Bereich unbedingt was zu machen, allerdings darf man nicht sofort aufgeben! es kann etwas dauern bis man den oder die richtige Person gefunden hat mit der man gut zusammen arbeiten und sich gegenseitig "einlassen" kann! wenn du Psychologie studierst und über eine weiterbildung inder Sportpsychologie nachdenkst, würde ich dir das auf alle Fälle raten zu machen, da du das Werkzeug der Sportpsychologie auch sehr gut in diversen anderen Bereichen einsetzen kannst!

Hallo, es hat sich doch inzwischen herumgesprochen, dass der Erfolg immer zuerst im Kopf stattfndet. Die Einstellung zum Sieg und zur eigenen Leistung ist entscheidend dafür, ob der Sportler tatsächlich alle seine Fähigkeiten auch auf den Punkt einsetzen kann. Jeder Sportler, der den Willen zum Sieg hat, greift auf einen Mentaltrainer oder Sportpsychologen (Beide Berufsgruppen nutzen die gleichen Strategien) zurück. Der Erfolg eines gezielten mentalen Trainings zeigt sich nach einer Weile, wenn man selbst Mentaltraining als Unterstützung auf dem Weg zum Erfolg anerkennt. Insofern nutzt es wirklich, sich als erfolgsorientierter Mensch, seine Psyche zusätzlich zu trainieren.

Ja ich halte sehr viel von Sportpsychologie. Gerade im Leistungssport liegen die einzelnen Athleten sehr knapp beinander, das heißt es entscheiden oft wenige Hundertsel oder Millimeter. Ich bin der Meinung, dass man genaue diese Hundertsel mit mentaler Stärke hereinholen kann. Ich habe die Erfahrung gemacht,dass man an das mentale Training aber auch mit voller Überzeugung herangehen muss. Es bringt sich nichts, wenn man nur dazu gezwungen wird und man tief in seinem Inneren denkt, dass es ein Blödsinn ist!

Was möchtest Du wissen?