Sport aufhören - zunehmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Primär erfolgt die Gewichtsabnahme über die Ernährung. Wenn du die so angepaßt hast das du im Laufe der letzten Zeit abgenommen hast, hast du das Ziel der negativen Kalorienbilanz erreicht, was letztlich die Voraussetzung für eine Körpergewichtsreduktion ist. Wenn du mit dem Sport aufhörst, dann fällt natürlich der höhere Kalorienverbrauch den du durch den Sport hattest weg. Unter Umständen mußt du hier die Essensmenge etwas reduzieren. Aber das merkst du ja. Ich würde mich erstmal wie vorher, also ausgewogen, ernähren. Wenn du merkst das du anfängst etwas zu zunehmen dann reduziere die Menge der Nahrung etwas. Wenn du den Fußball nicht mehr ausüben kannst weil du die vorgegebenen Trainingszeiten nicht mehr einhalten kannst, bietet sich ja die auch Möglichkeit etwas zu joggen. Da bist du zeitlich ungebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JBLan 09.05.2013, 22:24

Ich würde auch noch zu Hause, wenn es zeitlich geht, 2-3 mal die Wochen ein Ganzkörperworkout einlegen, sonst verschwinden deine Muskeln, die du durch den Sport aufgebaut hast...Wenn du allerdings die Muskeln erhälst, wir sich dein Grundumsatz am Kcal nicht ändern, dann wirst du dich nicht soo sehr in der Ernährung einschränken müssen ;)

0

wenn du nicht mehr isst als du verbrauchst wirst du nicht zunehmen.außerdem ist immer etwas zeit um sport zu machen,reicht ja auch eine halbe stunde am tag.im sport gibt es keine ausreden !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein,wenn du deine gesunde ernährung weiter durchführst,wirst du keinen falls zunehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?