Sollte man in einem Klettergarten auch mit einem Helm klettern?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

helm ist pflicht, steine oder sonstige dinge lösen sich so schnell... hab meinem helm schon öfter gedankt, dein kopf erholt sich nicht mehr so schnell, wenn er mal richtig getroffen wurde. zudem erfüllt der helm meiner meinung nach noch eine zweite funktion mämlich sonnenschutz, vorallem wenn man sehr hellhäutig ist schützt er die kopfhaut=) menschen die ohne helm klettern, gehen meiner meinung nach ein zu großes, vermeidbares risiko ein !

Ich würde auch in einem Kletterfarten mit einem Helm klettern, und kann mich da nur skalpel anschließen. Es besteht einfach immer ein Risiko, und so schlimm ist es auch nicht einen Helm zu tragen. Man sollte sich doch einfach freuen, wenn man den Helm immer umsonst aufhat. Warum muss immer erst was passieren, bevor man schlauer wird?

Wenn bröckliges Gestein da ist, Leute (schräg) oberhalb von Dir als Kletterndem sind oder ein größerer Sturz droht - Helm auf.
Wenn nicht klettere ich meistens ohne.
Für den Sichernden gilt meiner Meinung nach aber IMMER: Helm auf! Das verlange ich von meinem Partner dann auch, denn beim klettern löst sich schnell mal ein Stein, oder eine Exe oder ein Karabiner fliegt Dir aus der Hand etc. - und wenn der Sichernde KO ist dann gute Nacht!

Ich denke dies ist wie beim Radlfahren. Es gibt Leute die tragen den Helm auch wenn sie nur schnell zum Einkaufen fahren, andere erst wenn sie eine extreme Downhillstrecke fahren oder gar nicht. Früher wurde im Kettergarten fast immer ohne Helm geklettert. Ich trage aber auch dort einen Helm, denn man kann nie über die Beschaffenheit des Fels Bescheid wissen. Außerdem kann es auch passieren, dass dir eine Expresse o.ä. von dem den du sicherst oder anderen Kletterern auf den Kopf fällt. (habe ich schon gesehen!!). Deshalb: Lieber immer Helm auf.

Hallo Ballspiel15

Helme schützen den Kopf vor Verletzungen. Einen Helm trägt man z.B. bei Steinschlaggefahr oder wenn die Gefahr besteht, dass man mit dem Kopf irgendwo anschlägt. Es gibt verschiedene Bauarten von Kletterhelmen, die verschiedene Vor- und Nachteile haben. Wie die Knautschzone beim Auto schützen Helme den Kopf, indem sie Energie absorbieren. Wenn ein Stein o.ä. auf den Helm aufschlägt, verformt sich der Helm und bremst den Stein o.ä. dadurch ab. Je nach Masse und Geschwindigkeit des Steins o.ä. wird der Helm dadurch mehr oder weniger stark beschädigt.(Das ist beiweitem besser als ein beschädigter Kopf) Ein beschädigter Helm hat seine Pflicht getan und muss ersetzt werden.(Das geht mit einem beschädigten Kopf eher selten) (.....)

Was möchtest Du wissen?