Seit 2 Monaten zu hoher Blutdruck. Gefährlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Blutdruckwert von 166/95 ist schon etwas erhöht, hat aber noch nicht die bedrohlichen Werte wo ein direktes Einschreiten notwendig wäre. Wenn du hier Werte von 200/130 oder höher hättest, wäre dies sehr bedenklich und der Arzt hätte hier dann auch direkt schon Maßnahmen eingeleitet. Der Blutdruck gerade im Tagesverlauf kann durchaus diversen Schwankungen ausgesetzt sein. Von daher warte die 24 Stunden Blutdruckmessung ab. Hier kann man sich dann eine genaues Bild über den Blutdruckverlauf machen. Sehr wichtig ist der Blutdruck in absoluter Ruhe, also in den Nachtstunden. Wenn der Blutdruck dann einen Wert von 166/95 oder höher hätte, wäre eine medikamentöse Behandlung wohl notwendig. Ich selbst zb. bin beim Arzt immer aufgeregt und habe von daher auch einen Blutdruck der schon mal bei 160/100 liegen kann, worauf mein Arzt mir auch eine Langzeitmessung verpaßt hat. Eine 24 Stunden Messung hat dann einen Tagesmittelwert von 135/82 und einen Nachtmittelwert von 101/68 ergeben. Also recht entspannt. Von daher mache dich nicht verrückt und warte das Ergebnis der Langzeitmessung ab. Dein behandelnder Arzt weiß schon was er tut. Ausdauersport ist generell gut für das Herz-Kreislaufsystem und hilft mit den Blutdruck etwas zu senken.

Ich empfehle auch erstmal locker zu bleiben, so ein Blutdruck kann auch stressbedingt sein (Prüfungsangst o.ä,) lass es einfach abchecken. Ich selbst bin auch anfällig dafür, meine Oma meinte das sei erblich, dank guter Medikamente treibt nicht einmal mehr das Joggimg den Druck in die Höhe. Schau was der Arzt sagt, hole Dir, falls Du meinst es muss sein, eine zweite Meinung ein.

Das sind schon recht hohe Werte und es gilt abzuklären weshalb das so ist. Du hast Recht, dass Du das vom Arzt abklären lässt, aber in Deinem Alter sollte das noch nicht so dramatisch sein.

Was möchtest Du wissen?