Seilspringen mit pausen ebenfalls effektiv?

1 Antwort

Hi,

ich weiß ja nicht, was für ein Seil Du "herausgekramt" hast, aber es solle schon ein gutes Rope sein, mit dem man schneller und einfacher schlagen kann.

Gestalte von Anfang an Dein Training strukturiert, dazu gehört auch, dass Du Dich zuvor einige Minute aufwärmst (Joggen auf der Stelle, Jumping Jacks, diverse Hüpf- und Federübungen). Dann trainiere als Einsteiger z.B. wie folgt:

  1. Woche: 1 Minute Seilspringen, 1 Minute auf der Stelle gehen, 1 Minute Seilspringen, 1 Minute auf der Stelle gehen - so lange im Wechsel bis 30 Min. um sind.

  2. Woche: 2 Min. Seilspringen, 1 Minute auf der der Stelle gehen, 2 Min. Seilspringen etc.

Und so steigerst Du Dich langsam von Woche zu Woche, bis Du 30 Min. in einem Stück springen kannst.

Achte bei der Übungsausführung darauf, dass das Seil nicht zu lang und nicht zu kurz ist. Wenn Du mit beiden Füßen darauf stehst, sollen die Hände es ungefähr in Achselhöhe fassen, schlage das Seil locker aus dem Handgelenk und nicht mit dem ganzen Arm und vor allen Dingen: Spring nicht so hoch! Die meisten Einsteiger hüpfen viel zu hoch und kommen deshalb schnell aus der Puste, die Füße verlasse nur für einen kurzen Moment minimal den Boden. Das muss natürlich geübt werden - zahlt sich dann aber aus!

Gruß Blue

super! vielen dank, damit hast du mir sehr weitergeholfen =))!!

0

Was möchtest Du wissen?