Schreiben Personal Trainer Rechnungen?

2 Antworten

Ich würde mich auf jeden Fall zuerst einmal ausgiebig mit dem Thema "Rechnungserstellung" auseinandersetzen. Eine sehr gute Anlaufstelle ist z.B. die Seite http://www.rechnungen.de/

Hier bekommst du erklärt, was alles überhaupt auf deine Rechnung drauf kommt bzw. welche gesetzlichen Pflichtangaben es gibt.

Gruß winterlich

Wenn der Personaltrainer auf selbsständige Basis arbeitet wird er dir eine Rechnung schreiben, da er ja seine Einnahmen gegenüber dem Finanzamt angeben muß. Ein Vertrag ist generell sinnvoll und sollte auch ein Muß sein, damit für beide Seiten der Umfang der Leistung sowie die Dauer schriftlich festgelegt sind. Ist der Personaltrainer einem Studio angehörig wird das Vertragliche dann über das Studio abgewickelt.

Schulter Impingement. Welche Trainingsfehler gibt es?

Seit einem guten 2 Jahren leide ich unter einem Impingement der rechten Schulter. Mit der Cortisonspritze des Othopäden konnte ich für mehrere Monate recht beschwerdefrei leben.

5 Sitzungen beim Physiotherapeuten fand ich zu wenig, habe aber die Übungen auch zu Hause immer fleissig gemacht. Das ist jetzt ein Jahr her und ich habe mich vor einigen Monaten in einem Fitnessstudio angemeldet, um meine Rückenmuskulatur zu stärken. Der Trainer hat mir Geräte gezeigt, an denen ich die entsprechende Muskulatur gut stärken kann. Allerdings habe ich manchmal das Gefühl, meine Schmerzen würden nach ein paar Tagen schlimmer. Denn seit einigen Wochen habe ich wieder Schmerzen in der Schulter, diesmal allerdings mehr ein Stechender im Oberarm . Auch treten die Schmerzen verstärkt in der Nacht auf. Meine Befürchtung ist, das ich im Studio Übungen mache, die meine Schulterverengung eher noch verstärken. Deshalb meine Frage , welche Geräte bzw. Übungen man bei meinem Problem vermeiden sollte. Bin mir z.B. unsicher beim Rudergerät. Auch bei meinem geliebten Yoga bin ich mir nicht mehr sicher, weil ich so oft die Arme über den Kopf nehmen muss. Welche Übungen gut sind weiß ich und halte mich auch daran, nur weiß ich eben nicht welche ungut sind.

...zur Frage

Wie steuert ihr die Kalorien-Kontrolle?

Moinsen!

Ich bin am Abnehmen und wollte mal die Fitnesssportler fragen, woher ihr euren exakten Energiebedarf wisst, wenn ihr definiert oder so.

Es gibt ja mehrere Formeln / Rechner, die aber mit ihren Ergebnissen bis zu 1000 Kcal auseinander liegen!!!

Also, ich habe im Winter mal überschlagen, was ich ungefähr täglich zu mir nehme und das waren durchschnittlich so 3000 Kcal. Damit war ich jahrelang auf 85 Kilo - bin nicht fett, aber der Bauch ist schon speckig.... Das soll sich ändern!

Habe dann 2000 Kcal pro Tag zu mir genommen, über eiweissreicheVollkost, und jede Woche ca. 1 kg weniger auf der Waage gehabt. Allerdings habe ich auch sichtbar Muskelmasse verloren und sicherlich viel Wasser etc....

Jedenfalls wurden meine Beine dünn, die Schultern schmal, und ich hab mich insgesamt auch schlecht gefühlt!

Jetzt esse ich 2500 Kcal und mache 2 Sportpausentage pro Woche - ich spiele 2x pro Woche 90 min Hobbyfußball, dazu 2x pro Woche 30min Krafttraining für den Oberkörper, fahre Wege bis 15min öfters mit dem Rad, gehe öfters mal 30min spazieren, spiele bei gutem Wetter ne Runde Ping Pong mit Freunden....

Bewege mich also wohl locker 5 Stunden pro Woche bei moderater bis anstrengender Intensität.

Die Muskulatur ist jetzt auch wieder gekommen und der Bauch ist auch etwas schlanker....

Allerdings stagniert mein Gewicht seit 2 Wochen auf 78 kg und ich weiss jetzt nicht mehr, wie ich kontrollieren soll, ob ich noch abspecke, wenn ich gleichzeitig Muckis wieder aufbauen lasse....

Habe keine Körperfettwaage, im Studio gibts auch keine, das isn Drecksladen...

Wie macht ihr das?

Gibts exaktere Möglichkeiten für die Kalorienberechnung? Oder guckt ihr 1x pro Monat, ob sich sichtbar was ändert?

...zur Frage

Wadenverhärtung

Hallo Sportler,

ich habe eigentlich seit Jahren ein Problem mit meinen Waden. Ich bin 18 Jahre alt und spiele Hockey. Die Probleme stören mich jetzt sehr viel mehr, da ich nun 3-4 mindestens Sport mache und gerne sehr viel mehr machen würde. Ich kann überhaupt nicht joggen, soll heißen, dass eine Distanz von höchstens 200m reicht um mir sehr harte Waden zu bescheren. Probiert habe ich bisher folgendes:

Es kann nicht an Überbelastung mMn liegen, da ich das Problem schon hatte als ich ca. 15 war und 1-2 die Woche Sport gemacht habe. Ich bin 1,88m groß, 80kg und relativ stark verkürzt bzw. ungedehnt. Zu den Schmerzen: Die Waden werden super schnell steinhart, ich habe laut Osteopathen eh einen festeren Muskeltyp, dennoch wohl unnatürlich fest. Passiert sehr schnell beim Joggen, Trampolin springen und treppensteigen. Mein Trainer hat mir empfohlen es mit Spurenelementen zu versuchen und noch etwas Richtung (Basics oder so?) zu nehmen. Außerdem ist er für eine Muskelbiopsie. Gibt es eventuelle Medikamente die man empfehlen kann? Würde mich über eure Meinungen und Anregungen sehr freuen.

Gruß

...zur Frage

essen um muskeln aufzubauen

hey leute :D ich bin 17 jahre alt und geh seit über einem jahr 3-4 mal in der ins fitnessstudio um muskeln aufzubauen. ich bin 1,82 groß und wiege ca 70 kg. ich nehme übrigens extrem schlecht zu,.......

ich will euch heute mal zeigen was ich so am tag ess und wollt mal wissen was ihr dazu sagt: ( das mach ich so einer woche seit dem ich ferien hab, ich hoff das ich das so in der schule auch noch shcaff.)

also zum frühstück kann ich während der schulzeit nicht viel essen. ich versuche milch mit haferflocken und banaen zu essen oder auch jogurht mit haferflocken und bananen ich fang an mit einem shake um ca. 6 uhr nach dem aufstehen. da kommt rein (1 banane, 125gramm magerquark, 300 ml milch, 6-8 ess-löfel haferflocken und 1-2 tee löfel honig), dann wenn ich in der schule bin würde ich z.b toast (was ist besser dunkles oder helles? :D) oder knäckebrot mit einem kräterkäse beschmieren und da drauf dann putenbrust oder käse drauf machen :D dann wenn ich nach hause komm um ca. halb2 das was es zum mittag gibt. also z.b. reis, nudeln, kartoffeln mit fleich oder fisch oder ei, oder manchmal gibts auch was mit nicht so viel eiweis. wenns schnell gehen muss mach mir auch gern reis und dazu tortilla wraps mit einem kräuter käse und putenbrust in scheiben und käse :D dann vor dem training gibts ca. 1 1/2 stunden davor ca. 500 gr. Joghurt und 7-10 ess-löffel haferflocken. dann nach dem training z.b. reis, nudeln oder kartoffeln mit pute, hänchen oder ei. (ich versuche jetzt auch mehr fisch zu essen, z.b tunfisch oder seelachs). dann am abend trink ich manchmal vor dem schlafen gehen noch milch und ess dann fast immer 500 gramm magerquark.

so jetzt will ich mal wissen was ihr dazu sagt :D

so jetzt wollt ich npch fragen was ich nach dem training essen soll. bis jetzt esse ich eine banane gehe dann duschen und dann gibts das oben genannte nach dem duschen :D

mein trainer sagt ich soll einweispulver nehemn aber das darf ich nicht....... jetzt woll ich fragen ob ich danach ein shake trinken kann da ist ein smoothie drin (200-250ml) 200-250 ml buttermilch und ca. 50 gramm traubenzucker (dextrose) (dazu kommt eigentlich noch 50gramm whey, aber ich darfs ja nicht nehmen.) . geht das so oder was habt ihr für tipps'? :D

...zur Frage

HILFE!!! Alleine ratlos beim Ziel Sixpack bis Sommer

Hi Leute!

Seit über einem Jahr trainiere ich regelmäßig und es tut sich NICHTS!! Ich habe die Freude am Training und den Glauben an mich verloren... Man muss sagen ich hab meinen Körper einigen Dingen ausgesetzt... erst viel Fleisch und Milchprodukte, dann von 100 auf Null von einem Tag auf den anderen aus moralischen und gesundheitlichen Überzeugungen ein halbes Jahr Veganer... jetzt seit paar Monaten Vegetarier... mal Proteinpulver, dann wieder nicht.. erst Mehrkomponenten, dann Whey und Casein, dann Soja und dann Reisprotein... weil ich irgendwie alles nicht vertragen hab... irgendwann wurde ein Darmpilz bei mir festgestellt - ob die auftretenden Blähungen an dem liegen?? Oder vertrag ich keine Lactose und Fructose?? Das muss ich noch testen lassen... Aber jetzt konkreter zum Problem: Ich bin 1.64 m "groß" und wiege etwa 63 KG, habe quasi fast null an Muskulatur aber dafür gut sichtbar Körperfett, vor allem unterer Rücken, Hüfte, Bauch und Brust. Ich war immer hin- und hergerissen ob ich erst auf Masse gehen soll oder abnehmen... nun bin ich aber soweit, dass ich meinen Körper im Spiegel nicht mehr sehen kann. Wenn ich meinen Speck sehe und sehe, dass sich weder in Sachen Fettabbau noch Muskelaufbau etwas tut, macht mich das traurig!! Ich möchte zunächst mein Körperfett abbauen und einen Sixpack aufbauen bis zum Sommer. Ich kenne aber meinen Kalorienbedarf nicht und kann so kaum effektiv gezielt abnehmen oder danach Muskeln aufbauen... von den Rechnern im Internet halte ich nichts, da die mir alle unterschiedliche Kalorienwerte ausspucken.. mal 2.600 Kcal, mal sind es 2.900 Kcal... kennt ihr einen guten Rechner oder eine Methode, den Kalorienbedarf zu errechnen - am besten aus eigener positiver Erfahrung..?? Und was ratet ihr mir im Bezug auf Training und Ernährung?? Ich möchte wie gesagt mein Fett komplett abbauen und danach an Muskelmasse zulegen, ohne aber Fett anzusetzen... ich möchte lieber definierter und fit sein.. deshalb fange ich gerade wieder an, zwei Mal die Woche zu laufen. Das könnte ich nach einigen Wochen nach Bedarf steigern.. Ich habe seit kurzem einen neuen Plan vom Trainer, da ein weiteres Problem bei mir ist, dass ich keine Kraft hab und beim Bankdrücken bei jämmerlichen 40 KG Schluss ist... ich habe die Übung und allgemein die Übungen glaube ich immer zu schnell gemacht und habe nie auf Kraftausdauer trainiert... jetzt hab ich ein 10-Wochen-Plan, der nach den 10 wochen von vorn beginnt.. Hierbei trainiert man Mo und Do Brust, vordere Schulter und Trizeps, Di und Fr Rücken, Bizeps und hintere Schulter, Mi und So trainiert man etwas die Beine und macht Cardio. An diesen Bein- + Cardiotagen mache ich noch 2 Übungen für den Bauch. Grundübungen wie Bankdrücken, Kreuzheben und Kniebeugen sind in meinem Plan enthalten, auch ernähre ich mich eigentlich gesund... kein Weißmehl, kein Kristallzucker... täglich Obst... meine einzige Sucht und Sünde besteht in Cola Light.. aber auch schon reduziert.

Hoffe ich finde endlich Hilfe!

...zur Frage

Ausbildung zum Personal Trainer, wie umfangreich ist das?

Hat jemand Erfahrungen im Bereich Ausbildung zum Personal Trainer? Wie lange dauert die Ausbildung, wenn man das wirklich fundiert machen möchte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?