Realistische 20km Zeit/Rennrad?

3 Antworten

Wenn Du die 10 km in 35 Minuten laufen kannst, solltest Du die 20 km Radfahren in 35 Minuten auch als Anfänger gut schaffen können.

Ok danke. Denkst du, dass die 35 Minuten dann auch schon das "beste" wären? Oder hätte ich noch Potenzial noch schneller zu sein?

0

Also je nachdem wie fit Du wirklich bist, ob die Strecke gerade ist, Du ein Rennrad hast und Windschattenfahren erlaubt ist, solltet Du locker einen Schnitt von 30-40km/h haben, vielleicht sogar leicht drüber. Also wären 30min oder leicht drunter möglich.

und wie schnell warst du? Würde mich interessieren - Danke...

Ehemaliger Leistungssportler nach 10 Jahren Pause...

Hallo liebe Gemeinde,

es ist 10 Jahre her als ich das letzte mal Sport gemacht habe. Ich hatte in der 1 Bundesliga Eishockey gespielt. Heute bin ich 30 Jahre alt und weder trainiert noch fit :( und dazu bin ich auch noch raucher Da ich mich bei der Feuerwehr beworben habe muß ich in 6 Wochen einen Sporttest dort machen. 3000 m lauf in 16 Min usw. Habe mich vor 2 wochen im Fitnessstudio angemeldet wo ich auch regelmäßig hin gehe (laufband etc.) Aber irgendwie hab ich das Gefühl das ich nicht mehr von der Stelle komme :shock: Total schnell müde kaum noch Puste. Mir ist klar das meine Ausdauer nicht von heute auf morgen kommt (schade) aber ich habe das Gefühl das ich das falsch angehe alles. Mein Trainingsplan sieht wie folgt aus: Montags laufen;Dienstags schwimmen und dann immer im wechsel; Sonntags pause

Ich laufe immer 5 min dann 2 min gehen und das insgesamt 4 mal. Und ich möchte das dann jede Woche immer steigern. Vor 3 Tagen wollte ich mal auf die schnelle mein Deutsches Schwimmabzeichen in Silber machen, war aber nix :( Bin irgendwie total frustiert ob ich überhaupt nochmal so fit werde wie früher.

Was würdet ihr mir empfehlen? So weiter zu machen?

Gruß Giamo

...zur Frage

Ausgleich zum Krafttraining?

Hallo Community,

erstmal ein paar Infos zu mir: 1,86 cm, 111 kg, 10 Jahre gar kein Sport.

Seit gut einem halben Jahr besuche ich 3x die Woche ein Fitnessstudio. Mit wie ich meine relativ gutem Erfolg. Mein Augenmerk liegt auf dem Kraftzuwachs und natürlich auch dem Fettabbau. Bisher hab ich es so gemacht das ich etwa 20 Minuten auf dem Crosstrainer war und anschließend mit dem Training begonnen haben. Jetzt habe ich aber gelesen es wäre besser eine Extra Ausdauereinheit einzulegen.

Wie sinnvoll wäre folgendes:

Mo: Krafttraining ---- Die: Schwimmen ---- Mit: Krafttraining ---- Do: Schwimmen ---- Fr: Krafttraining ---- ?

Wäre Laufen oder Fahrradfahren effektiver? Also meine Erfahrungen was das Laufen angeht sind eher bescheiden. Auf dem Laufband quäle ich mich übelst. ;) Scheint meiner Meinung nach nicht meine Sportart zu sein.

Habt ihr alternative Vorschläge?

Im Grunde möchte ich einen sichtbaren Muskelzuwachs aber auch die Ausdauer nicht aus den Augen verlieren.

Ich danke euch schonmal für Antworten und Anregungen.

Gruß Michael

...zur Frage

Ausdauer & Kraftsteigerung - Was täglich tun?

Hallo, möchte endlich wieder regelmäßig Sport treiben auf längere Sicht, bräuchte da mal ein paar Tipps wie ich meine Woche dafür einplanen muss oder ob es so passt wie ich es mir gedacht habe.

Vorab möchte kein Bodybuilding oder Ähnliches machen. Möchte nur auf dauer Fit werden und bleiben - Klar spricht nichts dagegen bestimmte Muskelpartien gut durchtrainiert zu haben aber alles im Normalen bereich - mir geht es da mehr um die Ausdauer steigern sowie die maximal Kraft!

Würde nach dem Dienst von Mo-Fr. gegen 16:30 Joggen/Laufen gehen 6~10km (für die Ausdauer) - Liegestütze (für Arme/Brust) sowie Crunches (für den Bauch halt) machen - das halt Täglich.

Dienstags sowie Donnerstags wäre dann der Kraftraum um halt etwas mehr als nur die Liegestütze/Crunches für die Kraftsteigerung zu machen - wäre das so i.O.? Pause hätte ich dann Sa & So.

Also was haltet Ihr davon?

Freue mich auf eure Antworten ^^

...zur Frage

Rennrad Windschatten fahren beim Traithlon

Was muss ich beim Windschatten fahren beachten? Ich habe das noch nie gemacht und kann es leider auch nicht mehr üben bis zu meinem ersten Wettkampf und auch weil ich meistens alleine Trainiere. Deswegen brauche ich ein paar Tipps auf was ich achten sollte, wie ich den Windschatten am besten nutze und wann man am besten überholt. Usw.

...zur Frage

Booster vor Sportprüfung nehmen??

Hallo Leute, habe dringend eine Frage! Hatte vor ein paar Wochen eine wichtige Sportüberprüfung und bin leider durchgefallen, es scheiterte an Laufen und Klimmzügen. Muss diese Prüfung jetzt am Freitag wiederholen. Natürlich habe ich mich vorbereitet, jedoch bin ich mir noch immer unsicher ob ich das schaffen werde.

Habe mich jetzt im Sportnahrungsladen erkundigt, welche "natürlichen" Supps es gibt, um meine Leistung bei dieser Prüfung kurzzeitig zu steigern. Vorallem muss es etwas für Ausdauer (laufen) und für die Kraftübung von Nutzen sein.

Der Verkäufer empfohl mir den Booster Massacra von Olimp. Er meinte das würde mir eine Kraftsteigerung und eine Verbersserung im Ausdauerbereich fürs Laufen bringen. Da ich aber nochnie einen Booster genommen habe und ich auch selten bis nie Coffein zu mir nehme, bin ich mir nicht sicher ob dieser Schuss nicht nach hinten losgehen könnte.

Was meint ihr? Booster vor der Prüfung nehmen oder eher die Finger davon lassen? Muss auf jeden Fall beim laufen auch fit sein und nicht nur für die kurzen Kraftübungen. Oder habt ihr vielleicht auch andere Ideen? Coffeintablette oder sowas?

Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?