Reaktivkraft beim Beachvolleyball?

2 Antworten

Die im Dehnungs-Verkürzungs-Zyklus (DVZ) erzeugte Muskelkraft wird auch als Reaktivkraft bezeichnet. Sie kann sowohl bei Schnellkraftleistungen als auch Kraftausdauerleistungen auftreten. Es werden ein kurzer und ein langer DVZ unterschieden. Der kurze DVz hat eine Bodenkontaktzeit von 100-250 ms. Der lange DVZ hat eine Bodenkontakzeit von mehr als 250 ms. Die beim langen DVZ erzeugten Kräfte sind auch der Reaktivkraft zuzuorden. Somit spielt die Reaktivkraft auch beim Beachvolleyball eine wichtige Rolle

Ich denke diese Frage kann man nicht so einfach beantworten...wie du schon sagst gibt es dazu geteilte Meinungen, auch in der momenten Forschung. Es hängt eben alles an dieser Definition auf. Ich würde aber dennoch auf jeden Fall auch als Beachvolleyballer Reaktivkrafttraining machen!

Was möchtest Du wissen?