Rad fahren, Laufen und Krafttraining kombinieren

2 Antworten

Hallo KingLouis, Du kannst doch jeden Tag im Wechsel das Radfahren und das Laufen integrieren. Krafttraining soll man eigentlich eh nicht mehr wie 2 bis 3x die Woche machen und da Du eh gerne Rad fährst, reicht 2x die Woche mit Krafttraining gut aus. Das kannst Du sogar mit Radfahren kombinieren. Du beginnst mit einem leichten Aufwärmprogramm, dann machst Du Deine Krafttrainingsübungen und gehst anschließend radfahren. Die Muskulatur wird dadurch wieder etwas gelockert und kann so auch noch besser aufgebaut werden. Dasselbe kann man auch mit Laufen machen, so mache ich es auch meistens. Und so kommen evtl. nur 5 Tage (Laufen nur 2 Tage und Radfahren 3 Tage) in betracht und solltest ja wirklich an Regenerationstage denken. An diesen Tagen musst Du zwar nicht komplett nichts machen, aber da kannst Du z.B. nochmal leicht joggen gehen oder leichtes radfahren, so dass Dein Puls nicht höher als 140 geht (65% HF).

ich würde das Krafttraining auf 2 mal pro Woche beschränken, 3 mal Radfahren und 3 mal pro Woche 30min Laufen dazunehmen. Das Laufen kannst du problemlos mit dem Krafttraining kombinieren. Beim Laufen auf jeden Fall immer einen Tag Pause zwischen 2 Einheiten machen. Dein Körper muss sich erst an die neue Belastung gewöhnen.

Welche Einsteiger-Pulsuhr fürs Fahrradfahren?

Hallo Community!

Da ich mit meinen Garmin Vivosmart HR alles andere als zufrieden bin, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Die aktuellen Fitness-Tracker scheiden irgendwie alle aus (naja,bis vielleicht auf den Polar A360), also habe ich mir gedacht: Pfeif auf Smart Notifications, pfeif auf Etagenzählung (Wer braucht das eigentlich, stimmt doch eh nie?!) und pfeif auf schickes Design - nimm dir eine Sportuhr.

Was ich will:

Eine Uhr, die ich 24/7 trage. Schrittzähler wäre zur Info nett (Aktivitätsziel wie beim Polar ist auch OK). Ich will Trainings aufzeichnen können: Laufen, Radfahren - sowohl draußen, als auch im Fitnesscenter am Laufband/Rad Hierzu wäre es super, wenn ich gleich direkt auf der Uhr wählen könnte, was für ein Training ich gerade mache (Ist das Multisport?).

HR am Handgelenk muss nicht zwingend sein - hab ich zwar jetzt, allerdings macht dies besonders beim Radfahren Probleme. Ich hab kein Problem mit einem Brustgurt. Wichtig wäre eine Auswertung, wieviel Kalorien ich in der jeweiligen Trainingseinheit bzw. am Tag verbrannt habe. Ich bin zugegebenermaßen ein "Messfetischist" - je mehr Messdaten ich erfassen und auswerten kann, umso besser ;) GPS wäre eine feine Sache...denke ich....hatte ich noch nie dabei... und wasserdicht sollte sie sein Die App sollte schön und übersichtlich sein

Ich habe bis jetzt die Polar M400 bzw TomTom Spark 3 (OHNE Cardio und Musik) ins Auge gefasst, bin mir offen gestanden nicht sicher ob ich da richtig liege bzw. was den Aufpreis des Spark 3 gerechtfertigt (Kompass, wofür?). Weiters bin ich damals vom Polar Loop weggegangen (lang ists her ;) ), weil vor 2 Jahren die Android App ein Graus war - hat sich da was geändert ?

Ich bin für jeden Tipp wirklich dankbar, da ich ehrlich gesagt ein wenig überfordert bin...

...zur Frage

3x die Woche laufen

Kann ich dadurch effektiv etwas abnehmen, wenn ich 3x die Woche laufen gehe? Das bezogen auf 3 Monate. Also nach 1x laufen 1 Tag Pause.

...zur Frage

Laufen oder Rad fahren? Was ist besser für die Ausdauer?

Was ist grundsätzlich für die GA1 bzw. GA 2 besser? Rad fahren oder Laufen bzw. eine Mischung davon?

...zur Frage

Skiunterwäsche zum Laufen geeignet?

Skiunterwäsche ist doch eigentlich immer Funktionswäsche und dann wäre sie doch zum Laufen oder Rad fahren auch gut geeignet. Muss man sich wirklich für jede Sportart extra Wäsche kaufen?

...zur Frage

Wie kann man Schluckauf beim Laufen vermeiden?

Was kann man tun, wenn man beim Laufen immer wieder Schluckauf bekommt? Kommt das von der Bewegung? Beim Rad fahren bekomme ich das beispielsweise nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?