Rad als Auftaktbewegung zum Kugelstoßen - ist das erlaubt?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe vor einigen Monaten in der Zeitung gelesen, dass es von dem Leichtathletik Weltverband verboten wurde. Finde ich eigentlich schade, denn wer solche turnerischen Fähigkeiten besitz und auf dem engen Raum sich so eine tolle Auftaktbewegung ausdenkt, sollte nicht "rausgenommen" werden. Hinter dem Rad steckt das Prinzip des optimalen Beschleunigungsweges. Die Kugel erfährt dabei eine optimale Beschleunigung und fliegt weiter!

Welche Kugelstoßtechnik ist effektiver: Angleittechnik oder Drehstoßtechnik?

Beim Kogelstoßen gibt es ja 2 unterschiedliche Techniken. Welche der beiden ist effektiver, oder sind beide ziemlich ähnlich bzw welche der Techniken ist komplizierter??

...zur Frage

Was muss ich bei einem gebrauchten BMX-Rad beachten?

Ich möchte für meinen Neffen ein BMX-Rad kaufen. Aber er soll erstmal ein gebrauchtes fahren um zu sehen ob es ihm überhaupt gefällt. Nicht das er es nach ein paar Monaten nicht mehr ansieht. Was sollte ich beachten wenn ich ein gebrauchtes kaufe?

...zur Frage

Wie trainiere ich Ausdauer für Fahrradfahren am besten?

Hallo wie trainiere ich die ausdauer fürs Rad fahren am besten und schnellsten?

...zur Frage

Wie lange brauche ich um das Kugelstoßen zu lernen ?

Hallo,

ich muss für eine Aufnahmeprüfung an der UNI mit einer 7,25Kg Kugel , 7,60 m weit stoßen. Ich bin ein absoluter Anfänger.

Mit welcher Übungszeit sollte ich rechnen ?

kann man das ganze alleine lernen oder sollte ich mich in einem Leichtathleik Verein begeben ? Was kostet solch ein 7,25 Kg Stoßkugel ? Sonst noch welche Tipps ?

ich danke für jede Antwort

...zur Frage

Sporteignungstest - vorher Ausland?

Hi, ich bin gerade mit der Schule fertig und möchte beim Sporteignungstest im Feb.2012 in Köln teilnehmen. Ich suche jetzt nach Alternativen das halbe Jahr zu überbrücken und überlege, ob ich ins Ausland gehen soll. Jetzt bin ich natürlich skeptisch, ob das mit dem Training bis dahin laufen würde. Voraussichtlich würde ich es dann so planen, dass ich im Januar, also gute 4 Wochen vorher, wieder da bin. Trainieren würde ich natürlich auch da und Laufdisziplinen sollten kein großes Problem dann sein. Eine Schwimmhalle würde ich mir dann da suchen müssen. Die Technik für das Schwimmen, Kugelstoßen und Turnen würde ich wahrsheinlich vorher noch erlernen müssen. Denkt ihr jetzt, dass das wirklich zu naiv ist oder dass es mit 4 / 8 Wochen dann noch klappen sollte? Kurze Infos: - Spiele Fußball und habe mal Tennis gespielt und eine gewisse Ausdauer ist vorhanden - ich beherrsche nur Brustschwimmen, bin eigentich kaum im Schwimmbad aber Dinge wie Tauchen kann ich schon hinbekommen ohne eine Person an meiner Seite - Beim Turnen bräuchte ich wahrscheinlich die meiste Hilfe, da ich z.B. Rad nicht kann. Kugelstoßen und Hochsprung haben wir vor kurzem noch im Sportunterricht gemacht und die Höhe habe ich erreicht, bei der Kugelstoß-Weite könnte es eng werden. Die Technik war aber da...

Ich hoffe man kann mir (villeicht auch erfahrungsbedingt) helfen. Gruß Michael

...zur Frage

Kaffee vor dem Wettkampf?

Schadet es dem Herzen vor einem Rad Wettkampf Kaffee zu trinken oder hilft es sogar der Leistungsfähigkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?