Piercings und Kampfsport, darf man das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also beim Boxen darfst du das jedenfalls nicht tragen. Was ich auch sinnig finde, was soll ein Tape verhindern? Ich hatte selber 2 x das Vergnügen dabei zu sein wie jemdndem beim training das Brustpiercing abgerissen wurde :-(

Hier nochmal die Wettkampfbestimmungen:

§ 21 Kampfbekleidung

Kämpfer dürfen nichts tragen, was Verletzungen verursachen könnte (Ringe, Halsketten, Ohrstecker u.ä.). Piercings jeglicher Art sind zu entfernen. Es darf weder Kinn- noch Vollbart getragen werden. Ebenso ist es untersagt, mit Bandagen bzw. Verbänden am den Armen sowie Pflastern am Kopf zu kämpfen.

Gruß Olaf

Ich weiß, dass das manche Kampfsportler im Training mit einem großen Leukoplast abkleben, damit man nicht daran hängen bleiben kann und sich verletzt, wenn es möglicherweise herausgerissen wird.

Du mußt die Piercings auf jeden Fall abkleben, was in der Regel auch ausreichend ist, da man so zumindest nicht mehr hängen bleiben kann. Trotzdem besteht natürlich eine Verletzungsgefahr wenn ein Schlag etc. genau auf den Piercingbereich kommt. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann mache sie für den Wettkampf raus.

Was möchtest Du wissen?