Nasenclips bei Radsportlern?!?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Nasenpflaster haben im Gegensatz zum herkömmlichen Pflaster dünne Kunststoffstreifen zwischen den Schichten so das das Pflaster eine steifere/stärkere Materialkomponente erhält. Dadurch sollen die Nasenflügel leicht nach oben gezogen werden so das die Atmung durch die Nase erleichtert wird. Das bringt jetzt aber keine wirklich Leistungsverbesserung, denn ab einer gewissen Intensität kommst du um die Mundatmung nicht heum, da die Öffnung wesentlich größer ist und somit mehr Sauerstoff aufgenommen werden kann. Nach meiner Meinung sind die Nasenpflaster mehr ein sportlicher Modehype.

Training in der Wohnung

Ich bin Schachsportler. Über mir im Mehrfamilienhaus wohnt ein Radsportler (Leistungssport), der täglich mehrere Stunden mit einem Rollentrainer trainiert. Es entsteht ein Dröhngeräusch wie bei einer Waschmaschine im Schleudergang mit 1.600 Umdrehungen - nur eben mehrere Stunden lang ununterbrochen und breiter verteilt. Leistungssport eben. Unerträglich. Der Radsportler meint, dass er Anspruch darauf habe, diesen Lärm zu verursachen. Ich sehe das aus mietrechtlicher Sicht anders. Ich will dies in meiner Privatsphäre in der knappen Zeit nach dem beruf nicht hinnehmen. Eine gütliche Einigung scheint nicht möglich. Ich bin der Meinung, daß es sich nicht um wohntypische Geräusche handelt und dass diese Art von Training für eine Wohnung im Mehrfamilienhaus unzulässig ist. Wasx kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?