Daniel Craig --> Trainingsplan?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

  • Gefährliche Stunts macht er nicht selbst - da halten Profis ihren eigens dafür ausgebildeten Arcsh hin.
  • Für ungefährliche Stunts hat er selbst die sportliche Vorgeschichte (IIRC Sportakrobatik, kann mich aber täuschen) und ist auch sonst nicht unsportlich.
  • Man kann die Muskeln mit entsprechenden Training auch entsprechend "aufpumpen"; das habe ich nach einem 2-tägigen Skatingkurs an mir selbst gemerkt. Ich hatte am Tag danach noch etwa 5 cm mehr Oberschenkelumfang als sonst. Das geht nach etwa 2 Tagen wieder zurück.
  • Vielfach fällt vor allem die Definition auf und weniger die Masse. Das kann man mit lokaler Fettabsaugung modellieren. In Ländern, in denen vor einer Einstellung ein Gesundheitstest zugelassen ist, werden Waschbrettbäuche und sich abzeichnende Oberschenkelmuskeln in jeder Arztpraxis "am Fließband" produziert. Haltbarkeit 2-6 Wochen.
  • Nicht selten gehört ein muskelbepackter Rücken schon mal jemand anderem. Wenn möglich, werden auch Kopf und Oberkörper nie zusammen in Großaufnahme gezeigt - dann kann man einen solchen Schmu auch schon mal von vorn fabrizieren.
  • Roids kommen nur bei einem "Komplettumbau" zum Einsatz, das dauert schon mal ein Jahr.
  • Ich glaube nicht dass jemand so bescheuert ist, mit Synthol zu "arbeiten"
  • Hilft alles nix, bleibt immer noch digitale Nachbearbeitung.

Das kann er nur selber beantworten. So mal auch immer ein bisschen die Spekulation mit schwingt ob vielleicht nicht mit kleinen illegalen Hilfsmitteln nachgeholfen wurde. Darüber hinaus kommt es darauf was derjenige für eine Grundstruktur hat bevor er mit dem Training begonnen hat. Je nach Veranlagung kannst du hier schon mit 1-2 Jahren intensiven und harten Trainings rechnen. Intensität 4-5 mal die Woche.

Schaupeier haben IMHO den Vorteil, wesentlich mehr Zeit zum Training (und Erholung) zu haben als Ottonormalarbeitnehmer.

Da sie zwischen den Filmdrehs doch relativ viel Freizeit haben.

Ferner dürften Leute wie Craig oder der bereits erwähnte Pitt, über Personal Trainer verfügen, welche ein für deren Ziele optimales Trainingsprogramm ausarbeiten.

Dieses Trainingsprogramm dürfte sich aber im Prinzip nicht von einem "normalen" - was die Übungsauswahl angeht, unterscheiden.

D.h. Craig wird die gleichen Übungen wie "jeder" Fitness bzw. Krafftrainierende machen. (an Geräten oder besser mit Hanteln)

Auch die Trainingsfrequenz und Umfang dürfte sich - sofern nicht Steroide im Spiel sind - nicht wesentlich vom Üblichen unterscheiden.

D.h. 2-3 mal Krafttraining pro Woche und Muskelgruppe sowie sicher auch eine Herz-Kreislauftraining sicher auch 2-3 mal die Woche.

Das geht auch mit Steroiden nicht so schnell. Nein, das ist viel einfacher. Die Muskeln werden aufgespritzt, das dauert zwar nicht lange reicht aber für den Set. Gesund ist das nicht, dafür gibts aber reichlich Kohle:-(

Hi, im Büchlein "Der Bond Appeal" (Bernd Harder, Knaur 2008) heißt es, dass sich Craigs Workout folgendermaßen zusammensetzt: Kardio/Krafttraining 50:50, 5 mal die Woche. um genauer zu sein (S steht für Satz, W für Wiederholung):

Brust und Rücken: Langhantelrudern (3S, je 8,6,4 W), beidhändiges Trizepsdrücken am Kabel (1S, 8W), Bankdrücken (3S, 8,6,4W), "Fliegende" mit Kurzhanteln im Liegen (1S, 8W), sitzendes Kabelrudern o. Kurzhanteldrücken (2S, 8,6W)

Beine und Schultern: Hantelkniebeugen (3S, 10,8,6W), Überzüge mit gestreckten Armen (3S, 10,8,6 W), Kurzhanteldrücken über Kopf (3S, 8,6,4W), Seitheben mit Kurzhanteln (1S, 8W), Wadenheben im Stehen (1S, 10W)

Arme und Oberkörper: Kreuzheben (3S, 10, 8, 6W), Kabelziehen (3S, 10, 8, 6W), Parallel Bar dips (3S, 10,8,6 W), enge Klimmzüge (3S, 10,8,6W), seitliches Oberkörperbeugen mit Kurzhanteln (1S, 10W pro Seite).

Ausgearbeitet wurde der Plan von personal trainer Simon Waterson, einem ex-royal marine.

So, hoffe das hilft dir weiter...

Sportlerxy 19.02.2011, 22:21

du sagst also, dass keine stereoide im einsatz waren?

0
Baron 21.02.2011, 18:21
@Sportlerxy

ja, ich glaube, dass das durchaus Natur ist und auf "ehrlichem" Wege aufgebaut wurde. Klar ist er muskulös, aber kein groteskes "Massemonster" wie man sie bei BB-Wettbewerben sieht. Nicht jeder durchtrainierte Körper wurde mit Hilfsmittelchen erzielt, die Erklärung scheint mit etwas zu einfach und evtl. von jenen vorgebracht, die nicht bereit sind, sich selbst monatelang fast täglich bis and die Schmerzgrenze (und sogar darüber hinaus...) zu schinden.

0
Sportlerxy 26.02.2011, 10:13
@Baron

und steht auch etwas von ernährungsplan und gewichten die er stemmt in dem büchlein??

0
Baron 27.02.2011, 23:27
@Sportlerxy

Leider nicht, aber die Gewichte werden wohl wie grundsätzlich bei Muskelaufbau so hoch gewählt sein, dass bei sauberer Ausführung eben grade so die gewünschte Zahl an Wiederholungen erreicht wird.

0

Bei Schauspielern sind sehr oft Steroide im Einsatz, weil sie schnellstmöglichst für eine Rolle den erwünschten Körper haben müssen. Der dann auch wirksam in Szene gesetzt wird. Im normalen Leben siehr Daniel Craig nicht so aus. Der ist sicherlich kein Vorbild!

Siehe auch Brad Pitt in "Achilles", oder wie der Schinken hieß, in dem er den Achilles spielte.

Sportlerxy 15.02.2011, 19:52

also du meinst filmtricks?!

0
whoami 15.02.2011, 20:03
@Sportlerxy

Man vermutet es, aber ganz sicher sind auch Steroide im Spiel. Das kann ich recht gut einschätzen, bei jahrzehntelanger Erfahrung im Kraftsport.

0
Sportlerxy 17.02.2011, 17:06
@whoami

sry..aber was sind stereoide?? doping? anabolika?

0

Was möchtest Du wissen?