findet ihr ballett lächerlich?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich habe BalletttänzerInnen schon immer bewundert, weil ich im Tanz die perfekte Symbiose von Flexibilität, Kraft und Koordination sehe. Dann habe ich auch noch Maja Plissetskaja als 72jährige den sterbenden Schwan tanzen sehen und war schwer beeindruckt von der Leichtigkeit und Harmonie ihrer Bewegungen und ihrem perfekten Körper.

Da dachte ich mir ganz unprosaisch, wenn man seinen Körper so konsequent jahrzehntelang trainiert, wird man mit hoher Lebensqualität im Alter belohnt. Außerdem bin ich auch davon überzeugt, dass Tänzer den Supermuskel schlechthin haben; schlank, kräftig, schnell und flexibel.

Hallo, ich wurde (hhab mit 5 angefangen) früher immer belächelt, ich glaube s lag daran, dass alle rumhüpfende, in rosa gekleidete mädchen im kopf hatte. mittlerweile bin ich 14 und die meisten bewundern einen dann schon, weil sie respekt vor der beweglichkeit etc. ahben. jetzt denkt man an die anmutigen tänzerin auf spitze etc. ein gute argumente sind immer gelenkige posen wie der spagat und/oder die perfekte beinführung :) LG

Das ist Geschmackssache! Man denkt zwar oft, das wäre ein Mädchensport, dabei ist es gar nicht so! Ballett ist sehr anstrengend und fordert viel!

Und wenn man bedenkt, dass die großen Sportler früher auch mal Ballett getanzt haben, bekommt man auch ein anderes Bild davon!

Keinesfalls, denn es ist eben ein anderer Sport, ebenso gut kann man jeden Sport lächerlich finden, wieso laufen beim Fußball so viele Erwachsene Männer einem Ball nach, wieso laufen Sportler 42km, wenn man die auch skaten könnte? Alles kann man in Frage stellen oder auch gut finden.

Ich finde das nicht lächerlich, genauso könnte man Radfahren lächerlich finden. Es ist eine ganz andere Art der Bewegung, die sicherlich viel Disziplin und Trainingsfleiß erfordert. Jeder sollte das machen was ihm Spaß macht.

Warum soll man Ballett lächerlich finden. Ich bin auch kein Freund vom Ballett. Aber ich finde es nicht lächerlich. Im Gegenteil, ich finde sogar, dass man dazu sicherlich große Leistungen vollbringen muss, und dass man da sicher auch hart trainieren muss, und wenn man es mag, man da auch seine Erfüllung darin findet. Für den der es mag, ist es sicherlich das Höchste. Da kann ich mich nur vool und ganz Jürgen anschließen.

Auch wenn ich kein Freund von Ballettanz bin, lächerlich finde ich dies keinesfalls. Jeder sollte hier das machen was im Spaß macht. Akzeptieren und Respektieren ist hier mein Slogan.

lilamoney 16.02.2011, 22:40

schöne einstellung ^^

0

Bei oberflächlicher Betrachtung vielleicht, wenn man aber tiefer in die Materie einsteigt, wird einem klar, dass Balett (nicht das mit dem kleinen Bären am Wagen) hohe Anforderungen an Beweglichkeit und Körperkoordination verlangt.

Daher großer Respekt von meiner Seite!!!

mfg Ralle13

Ist bestimmt nicht jedermanns Sache, lächerlich ist es deswegen nicht. Was im Ballet an Körperhaltung, Körperbeherrschung, Beweglichkeit trainiert wird ist glaub hohe Schule. Hab mal gehört, dass zb. kanadische Eishockeyspieler Balletstunden nehmen mussten, um Körperhaltung- und Spannung zu verbessern!!

Jedem das seine! Nur weil man etwas nicht mag, oder kann, oder nicht gut findet, muss es nicht gleich lächerlich sein. Das ist reine Geschmackssache. ich finde Ballett gar nicht schlecht, obwohl ich es nicht selbst betreibe.

Also ich finde ballett nicht lächerlich Auf Ballett kann man Später viel aufbauen

Ich finde es nicht lächerlich, da ich selbst leidenschaftlich Ballett tanze. Und ich kann diejenigen schlecht verstehen, die Ballett kindisch oder peinlich finden! :o)

..also ich tanze seit 12 jahren.viele meine immer oh das ist doch nur rumhehopse... dann hab ich die leute mal in ne probe stunde mitgenommen. Danach haben sie nie woeder was gesagt. Ballett erfordet ein hohes mas an Disziplin.

Lächerlich nicht, denn dazu gehört ja viel hartes Training.

Was möchtest Du wissen?