findet ihr ballett lächerlich?

8 Antworten

Hallo, ich wurde (hhab mit 5 angefangen) früher immer belächelt, ich glaube s lag daran, dass alle rumhüpfende, in rosa gekleidete mädchen im kopf hatte. mittlerweile bin ich 14 und die meisten bewundern einen dann schon, weil sie respekt vor der beweglichkeit etc. ahben. jetzt denkt man an die anmutigen tänzerin auf spitze etc. ein gute argumente sind immer gelenkige posen wie der spagat und/oder die perfekte beinführung :) LG

Das ist Geschmackssache! Man denkt zwar oft, das wäre ein Mädchensport, dabei ist es gar nicht so! Ballett ist sehr anstrengend und fordert viel!

Und wenn man bedenkt, dass die großen Sportler früher auch mal Ballett getanzt haben, bekommt man auch ein anderes Bild davon!

Ich finde es nicht lächerlich, da ich selbst leidenschaftlich Ballett tanze. Und ich kann diejenigen schlecht verstehen, die Ballett kindisch oder peinlich finden! :o)

Ich habe BalletttänzerInnen schon immer bewundert, weil ich im Tanz die perfekte Symbiose von Flexibilität, Kraft und Koordination sehe. Dann habe ich auch noch Maja Plissetskaja als 72jährige den sterbenden Schwan tanzen sehen und war schwer beeindruckt von der Leichtigkeit und Harmonie ihrer Bewegungen und ihrem perfekten Körper.

Da dachte ich mir ganz unprosaisch, wenn man seinen Körper so konsequent jahrzehntelang trainiert, wird man mit hoher Lebensqualität im Alter belohnt. Außerdem bin ich auch davon überzeugt, dass Tänzer den Supermuskel schlechthin haben; schlank, kräftig, schnell und flexibel.

Ich finde das nicht lächerlich, genauso könnte man Radfahren lächerlich finden. Es ist eine ganz andere Art der Bewegung, die sicherlich viel Disziplin und Trainingsfleiß erfordert. Jeder sollte das machen was ihm Spaß macht.

Was möchtest Du wissen?