Muss man mittlerweile auf allen Langlaufloipen eine Loipenbenutzungsgebühr zahlen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dazu gab es schonmal vor längerer Zeit einen Thread: http://www.sportlerfrage.net/frage/ist-es-normal-dass-mittlerweile-loipengebuehr-verlangt-wird

.

Fazit ist, dass die pauschale Erhebung von Loipengebühren rechtlich auf wackeligen Beinen steht, da sie mit dem freien Betretungsrecht der Natur kollidiert. Gegen Parkgebühren hingegen ist nichts einzuwenden.

.

Meiner Erfahrung nach wird die Zahlungsweigerung von den Loipenwächtern aber auch hingenommen, wenn Du ihnen versicherst, dass Du querfeldein abseits der gespurten Loipe fährst und es nicht einsiehst, für die 50m, die Du die Loipennutzung nicht vermeiden kannst, 5 EUR zu löhnen.

Loipengebühren werden hauptsächlich an längeren oder künstlich beschneiten Langlaufloipen verlangt. Die meisten kleineren Gemeinden verlangen keine Gebühren (ein Kontrolleur rentiert sich erst, wenn viel Läufer kommen)

In Davos (Schweiz) werden keine Gebühren verlangt.

Was möchtest Du wissen?