Laufband Pro - Contra

3 Antworten

Für die Gelenke soll es besser sein draussen joggen zu gehen. Voraussetzung ist hier natürlich nicht unbedingt auf Asphalt zu laufen sondern auf schönem, weichem Waldboden. Das ist viel entspanndender als auf einem Laufband- finde ich. Da gibt es auch mehr zu sehen, es sei denn du hast einen Fernseher vor dem Laufband. Wenn das Wetter schiete ist, hat ein Laufband natürlich auch Vorteile. Nachteil könnte sein, dass das Laufband- wenn es ein vernünftiges sein soll- auch ein bischen was kostet. Wenn man dann irgendwann, weil eine Nutzung des Laufbands durch den ollen inneren Schweinehund verhindert wird, nicht mehr nutzt, hat man eine Menge Geld und Platz verschwendet. Ich kenne eine Menge Leute die ein halbes Fitnessstudio zu Hause im Keller haben, es aber aus Motivationsgründen nicht nutzen. Schade drum.

Das stimmt so nicht mit den Gelenken. Gerade auf dem Laufband kann man sehr schonend und gleichmäßig laufen. Es ist übrigens ein Irrglaube, dass der weiche Waldboden so besonders gut ist. Mit vernünftigen Schuhen kann man auf Asphalt sehr gut laufen. Besonders bei längeren Läufen, wenn etwas Ermüdung der Muskulatur dazukommt, ist die Verletzungsgefahr auf Asphalt eher geringer als auf Naturboden.

0

Der beste und natürlichste Laufeffekt ist immer im Freien. Hier bist du den ganz natürlichen Bedingungen wie Wind, Wetter, unterschiedliche Strassenbeläge ausgesetzt. Für jemanden der auf einen Wettbewerb hin trainiert ist das Training im Freien unumgänglich. Das Laufband hat den Vorteil das du im Trockenen und warmen laufen und darüber hinaus jeder Zeit aufhören kannst ohne noch einen langen Rückweg zu haben. Alternativ ist dies für die kalten Wintermonate eine Überlegung wert, den besseren Trainingseffektwirst du aber im Freien haben. Im Endeffekt ist es auch eine reine Geschmackssache. Wenn es dir nichts ausmacht stupide auf der Stelle herum zu laufen...

Wenn es zu kalt und nass ist, dann finde ich Laufband laufen gar nicht mal so schlecht. Es fördert ja dennoch die Kondition und ich kann es mir ja teilweise nach der Intensität einstellen. Natürlich laufe ich auch am allerliebsten draußen, aber bei Kälte und Nässe so wie jetzt bei Gewitter ist es eine schöne Alternative um das Training fortsetzen zu können. Im Frühling bis Herbst kann man natürlich am besten draußen laufen, weil es schöner ist und vom Sauerstoffgehalt (teilweise) besser als in einer Wohnung oder im Fitnessstudio. Außerdem ist es draußen effektiver, weil man die Muskelkraft zum abstoßen braucht.

Was möchtest Du wissen?