Trägt man Kletterschuhe mit oder ohne Socken?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Ohne Socken 86%
Mit Socken 13%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ohne Socken

Naja, jeder wie er glücklich ist.

Pro Socke:

  • Hygiene, besonders bei Leihschuhen!!!

  • Wärme (ich habs in der Boulderhalle mal mit gemacht, weil meine Füße eingefroren waren!

  • Stil: also, weisse Tennissocken in Kletterschuhen, das ist modisch mal ne Aussage.
  • Geruchsreduktion

Kontra Socke:

  • Eine zusätzliche bewegliche Schicht zwischen Fuß und Fels: weniger Gefühl, mehr Bewegung im Schuh

Wenn ich das so gegenüberstelle, fällt mir selbst auf, dass mir mehr Argumente für als gegen die Socke einfallen. Da für mich der Stand und das Klettergefühl jedoch am wichtigsten sind, überstrahlt dieser Aspekt für mich alle anderen. Einsteiger, die mit ihren Füßen noch nicht so versiert und sensibel sind, haben mit Socken sicher keine Nachteile. Das Argument ist heir so ähnlich wie beim Kauf viel zu enger Kletterschuhe im Einsteigerbereich!

32
> Stil: also, weisse Tennissocken in Kletterschuhen, das ist modisch mal ne Aussage

:-) Das gibt nen Daumen extra

0
Mit Socken

Danke für die Frage. Ich klettere seit 10 Jahren, seit ungefähr drei Jahren nur noch mit Klettersocken und bin nach wie vor absolut begeistert.

Was sind für Euch die wichtigsten Argumente für die Verwendung von Klettersocken?

Mit Socken

Mit Socken finde ich. Sonst macht der Schweiß den Schuh innen rutschig. Gute dicke Baumwolle am Fuß ist sinnvoll, wenn man länger klettert.

1

Also, wenn deine Füße IN den Schuhen rutschen, sind die Kletterschuhe definitiv viel zu groß!

0

Was möchtest Du wissen?