Kniebeschwerden durch Knick-Senkfuss?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zusammenhänge von Knickfüßen und Knieproblemen sind ganz einfach nachvollziehbar. Durch das Einknicken des Fußes wird der Unterschenkel schräg zum Knie geführt. Nimmt man das Gesetz der Hebelwirkung zur Grundlage, dann erkennt man, dass schon aus einer minimalen Schrägführung am Boden im Kniebereich einige Zentimeter zusammen kommen. Eine einseitige Überbelastung der Kniescheibe und der Bänder ist zwangsläufig die Folge. Darum ist diese Fehlstatik der Grund für die meisten Knieprobleme, insbesondere bei Sportlern! Auf meinen Webseiten gibt es dazu auch Zeichnungen und Fotos zur Verdeutlichung.

Erwachsene erreichen durch reines Barfußlaufen hier keine Linderung der Beschwerden. Auch Schuhe mit Fußbettungen werden keinen Erfolg bringen. Weichschaumeinlagen, die gerne als Sporteinlagen angeboten werden, können den Knickfuß sogar noch begünstigen, sofern die Einlagen keine Fersenversteifung untergebaut bekommen. Man sollte sich als Betroffener individuell für jeden Fuß nach einem Gipsmodell gefertigte Einlagen anfertigen lassen. Bei Sportlern werden die Einlagen dazu direkt auf den Schuh zugeschnitten. Mit solchen Einlagen verschwinden die Knieprobleme in der Regel schon nach zwei Wochen.

Fußballschuh mit Einlagen - (Einlagen, Kniebeschwerden, Knick Senkfuss)
4

Wie komme ich denn zu deinen Webseiten? Ball..

0
11
@Ballisto

Wenn ich hier den direkten Link nennen würde, wäre das Geschrei "Spam, Werbung" wieder groß oder die Beiträge würden gelöscht. Es gibt zuviele Leute im Web, die immer nur das schlechte suchen und dabei das gute, bzw. hlfreiche übersehen.... Somit bleibt nur Herr Google - unter dem Begriff Fußgesundheit (.....)

0

Frage zu seltsamen Kniebeschwerden

Guten Tag Leute,

ich bin neu hier und eigentlich auch nicht der Fan von solchen Online-Diagnosen. Mein Orthopäde des Vertrauens hat allerdings noch 2 Wochen Urlaub, deshalb dacht ich mir ich probiere es hier mal. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mal einen vorsichtigen Tipp abgeben.

Zu den Details. Ich bin 25 und habe mir vor 4 Jahren das Kreuzband sowie den Innenmeniskus operieren lassen. Der Meniskus wurde angenäht (also nicht entfernt) und das neue Kreuzband ist aus einer Oberschenkelsehne. Hatte damit nie Beschwerden, auch nachdem ich ein Jahr nach der OP wieder vorsichtig angefangen habe Fußball zu spielen. Mittlerweile habe ich meine Fußball "Karriere" seit nem guten Jahr beendet. Letzte Woche Dienstag ein bisschen Hobbymäßig gekickt (beschwerdefrei). Und gestern Abend fiel mir ein seltsames Gefühl im Knie auf.

Das Knie fühlt sich dick an, als ob Wasser drinnen ist, allerdings kann ich von außen keine Schwellung erkennen. Man merkt eben dieses seltsame Gefühl beim Laufen. Schmerzen habe ich keine. Es fühlt sich auch nicht warm, also entzündet an. Einfach nur innerlich mit Wasser gefüllt.

Woher könnte das kommen? Bei Arthrose oder ähnlichem hätte ich ja Schmerzen, oder?

Klar werde ich damit zum Arzt gehen wenns bis in 2 Wochen nicht anders ist, aber denkt ihr ich mach es in den 2 Wochen vll. noch schlimmer?

Danke fürs lesen und vielen Dank für eine Antwort..

DaniL

...zur Frage

Ich habe wiederkehrende Schmerzen trotz Einlagen, wodurch?

Huhu,

ein Neuling hier, der sofort eine Frage hat :)

Ich habe seit Mitte Februar orthopädische Einlagen (Spreizfuß, davor Schmerzen). Die wurden damals u.a. auch an meine Joggingschuhe angepasst.

In den letzten Monaten bin ich gar nicht mehr gejoggt, und als ich mir letzte Woche dann neue Joggingschuhe (Gel) geholt habe und mit den Einlagen gelaufen bin, bin ich fast gestorben. Daher bin ich am letzten Sonntag ohne die orthopädischen Einlagen gelaufen und es war perfekt, ohne Probleme.

Gestern ist mir in der Stadt beim Gehen in den normalen Schuhen aufgefallen, dass ich etwas anders laufe und mir kam es auch so vor, als ob mein linkes Bein länger sei, als mein rechtes (Spreizfuß) verwirrt. Gerade eben war ich spazieren. Dabei habe ich wieder den "Längenunterschied" gespürt und versucht, auf meine Gehweise zu achten. Gegen Ende habe ich plötzlich wieder die Schmerzen gespürt, die ich hatte, bevor ich die orthopädischen Einlagen bekam.

Ist das jemandem von euch auch schonmal passiert? Nur durch einmal NICHT-tragen? Und was kann ich machen?

OrangePanda

...zur Frage

Laufschuh und Schuheinlagen

Guten Tag!

Hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit Schuheinlagen beim Joggen gemacht?
Sind sie wirklich nur dann sinnvoll, wenn man eine Fußfehlstellung hat oder könnten sie theoretisch jedem helfen?
Könnte sich dadurch der Laufstil verbessern?
Sind sie auch für Laufschuhe mit Pronationsstütze (Asics GT-2170) geeignet?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Einlagen auch in Skischuhe?

ich habe ganz normale Sporteinlagen für meine Sport- und laufschuhe. Beim Skifahren hatte ich die aber bisher noch nie in den Schuhen. Macht es Sinn die Einlagen auch in die Skischuhe zu legen?

...zur Frage

Muss man sich an orthopädische Einlagen gewöhnen

Ich habe kürzlich orthopädische Schuheinlagen bekommen. Ich muss ehrlich sagen, das isr momentan recht gewöhnungsbedürftig. Wie lange braucht es ungefähr, bis man sie "eingelaufen" hat?

...zur Frage

Welche Einlagen nimmt man zum Laufen?

Welche Einlagesohlen nimmt man zum Laufen? Es gibt doch weiche, die sich so schnell eindrücken und es gibt welche aus Metall, die aber sicherlich nicht so gut sind wegen der mangelnden Dämpfung. Was könnt Ihr empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?